gewuerze_700x320.jpg

 

Willkommen in der Welt der
Kräuter, Gewürze und Salze!

Bei INTERSPAR finden Sie an ausgewählten Standorten bis zu 1000 verschiedene Kräuter, Gewürze und Salze.

Von A wie Anis bis Z wie Zimt – INTERSPAR bietet Ihnen eine unglaubliche Vielfalt an Gewürzen, Salzen und Kräutern, die Ihren Speisen das gewisse Etwas verleihen. Egal, ob österreichische Hausmannskost oder internationale Köstlichkeiten – bei uns finden Sie die richtige Würze für jedes Gericht.
Probieren Sie doch einmal tibetanisches Salz aus dem Himalaya-Gebirge oder die neuen

orientalischen Gewürzmischungen von NENI – die Auswahl bei INTERSPAR wird Sie begeistern! Je nach Größe Ihres INTERSPAR-Hypermarkts bieten wir Ihnen zwischen 500 und 1000 Spezialitäten aus allen fünf Kontinenten.

Übrigens: Unser Sortiment wird laufend erweitert! Entdecken Sie immer wieder neue Highlights in der INTERSPAR-Gewürzwelt!


Die neue INTERSPAR-Gewürzbroschüre

neu_gewuerzfolder_340x340.jpg

Auf 24 spannenden Seiten finden Sie umfangreiche Informationen und Wissenswertes zu den verschiedenen Kräutern, Salzen, zur Geschichte der Gewürze sowie hilfreiche Tipps und Tricks für die aromatische Gewürzküche.

Die neue INTERSPAR-Broschüre können Sie hier auf unserer Website online durchblättern oder kostenlos herunterladen.

Viel Spaß beim Schmökern und Würzen!

Tipps & Tricks für noch mehr Geschmack

Gewürze richtig einkaufen und aufbewahren
In der INTERSPAR-Gewürzwelt sind bis zu 1000 verschiedene Kräuter, Gewürze und Salze von allen fünf Kontinenten der Erde vereint – hier finden Sie garantiert die richtige Prise oder Messerspitze für Ihre  Köstlichkeiten. Ausgewählte Kräuter, Gewürze und Salze sind in Bio-Qualität erhältlich. Kaufen Sie lieber kleine Mengen ein, die Sie nicht allzu lange aufbewahren. Gewürze im Ganzen bewahren ihr Aroma grundsätzlich länger als gemahlene.
 Gewürzpflanzen wie Ingwer- oder Knoblauchknollen haben es gerne dunkel und trocken – ein Zwiebeltopf mit Belüftung bietet sich dafür an. Ganze wie auch gemahlene Gewürze sollten nach Anbruch der Packung dunkel, kühl und in einem verschlossenen Gefäß aufbewahrt werden, damit sich die Aromen nicht verflüchtigen. Küchenkräuter im Pflanztopf halten sich länger, wenn Sie sie mit Wasser besprühen.

Kräuter konservieren
Gewürze sind nicht nur köstlich, sondern auch überaus wandelbar. Zu viel eingekauft oder geerntet? Wenn Sie sie vorher vorsichtig säubern, lassen sich Kräuter und Gewürze gut einfrieren. Zum Beispiel auch mit ein wenig Wasser in der Eiswürfelform – die „Kräuterwürfel“ kann man nachher ganz praktisch ins Essen geben. Manche Kräuter wie Thymian und Dill gewinnen dabei sogar an Aroma. Auch eigene Kräuteröle herzustellen ist nicht schwierig. Einfach die Kräuter in ein Glasgefäß geben, hochwertiges Pflanzenöl darübergießen und das Ganze 6-8 Wochen ziehen lassen – fertig!

pfeffermuehle.jpg

 Pfeffermühle und Mörser
Die wichtigste Regel beim Pfeffer(n) lautet: Er sollte immer frisch über das Gericht gemahlen werden. Dazu kann man entweder eine Mühle verwenden oder einen sogenannten Mörser. Dabei handelt es sich um eine Reibschüssel, die aus vielerlei Materialien wie beispielsweise Glas, Porzellan oder Holz bestehen kann, in der man den Pfeffer oder andere Gewürze mittels eines Stößels zerkleinert. Experten empfehlen den Mörser, wenn feine Geschmacksnuancen des Gewürzes herausgekitzelt werden sollen. Das Zerstoßen sorgt für ein volleres Aroma. Andere Köche bekennen sich zur Mühle: Das geht leichter, der Geschmack bleibt der gleiche.

gewuerzregal_klein.jpg

Richtig und gut würzen
Die richtige Würze macht aus einem gewöhn-lichen Gericht einen echten Gaumenschmaus. Doch wie viel Würze ist eigentlich am besten? Sollte man Gewürze besser gemahlen oder ganze Früchte verwenden? Kochexperten raten, immer wieder ein wenig vom Gewürz beizugeben und zu kosten. „Abschmecken“ heißt das im Fachjargon.
Ob man es ungemahlen oder gemahlen beigibt, hängt vom jeweiligen Gewürz ab. Wacholderbeeren drückt man zum Beispiel leicht an, Pfefferkörner können im Ganzen oder gemahlen verwendet werden.

Exotisches selbstgemacht
Mediterrane Gewürzmischungen, die sowohl zur italienischen als auch zur französischen Küche herrlich erfrischend schmecken, mischen Sie aus Basilikum, Oregano, Rosmarin, Salbei, Bohnenkraut, Majoran und Thymian.
Den heißen Orient hauchen Sie Gerichten mittels Gewürzen wie Kardamom, Kumin und Anis ein. Auch Sesam, Curry und Koriander machen sich zu Couscous und Kichererbsen wunderbar.
Um das exotische Asien in Ihre Küche einziehen zu lassen, eignen sich Ingwer, Zitronengras, Koriander und Szechuanpfeffer, aber auch Knoblauch und Chili.
Köstliche indische Speisen zaubern Sie mit Kurkuma, Kumin, Ingwer, Kardamom, Zimt und Bockshornklee.

Hilfe, die Suppe ist versalzen!
Bei versalzener Suppe helfen Kartoffeln:
Geben Sie diese in Würfel geschnitten in die Suppe und kochen Sie das Ganze nochmals auf. Ist Ihnen das Malheur bei Nudeln passiert, können Sie diese mit heißem Wasser in einem Sieb durchspülen.

Gewürzmischungen selber zubereiten
Keine Frage: Gewürze, die man frisch gemahlen hat, sind die besten. Doch wussten Sie, dass sich auch feine Gewürzmischungen sehr gut selbst herstellen lassen? Für ein besonders köstliches Aroma sollten Sie die Kräuter unbedingt frisch kaufen oder ernten. Müssen sie gemahlen werden, so tun Sie das am besten kurz bevor Sie anfangen zu kochen. Die Dosierung bestimmen Sie selbst!

Vielfalt im Online-Shop für
Haushalt & Freizeit

Salz, Pfeffer & Muskatnuss frisch gerieben: Das verleiht Ihren Gerichten Extra-Geschmack! Der INTERSPAR-Online-Shop bietet eine große Auswahl an Zubehör, um allen Gewürzen und Salzen den perfekten Einsatz in der Küche zu garantieren.

gewuerze_online_shop.jpg

 

zum Seitenanfang

Um unsere Services zu verbessern, verwenden wir eigene und fremde Cookies. Mit Klick auf Akzeptieren oder durch Fortsetzung der Navigation auf dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.