Gemüsebauer Romed Wopfner

Thaur
Obst und Gemüse

Adresse: Schlossgasse 3, 6065 Thaur
Branche: Gemüsebauer
Unternehmen besteht seit:
Produkt: Gemüse

Romed Wopfner ist Bauer aus Überzeugung. Seit über 20 Jahren führt er in der dritten Generation den Familienbetrieb in Thaur und pflanzt Weißkraut, Karotten, Suppengrün, Schnittlauch, Petersilie, Stangensellerie, Kohl, Kohlrabi, Rotkraut, Wurzelpetersilie, Kartoffeln und Schwarzen Rettich an. INTERSPAR zählt bereits seit über fünf Jahrzehnten zu den Kunden des Betriebs und Romed Wopfner schätzt die Verlässlichkeit und die gute Zusammenarbeit. „Ich bin in Thaur aufgewachsen und bin mit meinem Heimatort und unserer Landwirtschaft tief verwurzelt“, erzählt Wopfner, der seinen Beruf sehr ernst nimmt: „Ich bin dafür verantwortlich, dass nur gesundes und wertvolles Gemüse aus meinen Hof auf den Markt kommt. Ich begleite meine Produkte von der Aussaat über Ernte und Verarbeitung bis zum Verkauf.“ Daher trägt sein Gemüse das Gütezeichen der Agrarmarkt Austria, das u. a. einen möglichst geringen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, regelmäßige Kontrolle der Böden und einen genauen Düngeplan vorsieht. Auf einer Fläche von 22 Hektar wächst das Gemüse auf sandigen bzw. lehmigen Böden, begünstigt durch das regionale Klima: „Durch hohe Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht erhält das Gemüse einen intensiveren Geschmack.“ Zudem sei die stadtnahe Lage und die gute Anbindung an das Verkehrsnetz für seinen Betrieb sehr attraktiv, berichtet der Landwirt. Nach Möglichkeit tauscht Wopfner die Anbauflächen mit viehhaltenden Betrieben – „denn nur auf einem gesunden Boden wächst auch gesundes Gemüse.“ Auch Nachhaltigkeit sei sein oberstes Gebot: „Schließlich sollen auch noch Generationen nach mir auf unseren Flächen Gemüse anbauen können.“ Außer von seiner Frau Andrea wird Romed Wopfner von seinen beiden Kindern Romed (17) und Theresa (15) tatkräftig unterstützt. Arbeit fällt auf den Hof genug an, schließlich wird das Gemüse von Hand sortiert und zum Teil auch geerntet und verarbeitet. „Gemüse muss so produziert werden, dass man es bedenkenlos genießen kann“, lautet ein Grundsatz der Wopfners.

Erhältlich bei
Amraser-See-Straße 56a
Innsbruck
Museumstraße 38
Innsbruck
Hermine-Berghofer-Straße 12
Schwaz
Serlesstraße 11
Neu Rum

Um unsere Services zu verbessern, verwenden wir eigene und fremde Cookies. Mit Klick auf OK oder durch Fortsetzung der Navigation auf dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

OK

Nach oben