Wilder Käser

Kirchdorf
Milch und Milchprodukte

Adresse: Schwendter Str. 76, 6382 Kirchdorf
Branche: Käserei
Unternehmen besteht seit:
Produkt: Käse

Bei Bernhard Widauer dreht sich alles um den Käse. Er ist Käser, seine Gattin diplomierte Käse-Sommelière und gemeinsam führen sie die Käserei „Wilder Käser“ in Kirchdorf in Tirol.„Ja, der Wilde Käser, das bin ich“, sagt Bernhard Widauer. Der Markenname ist eine Anspielung auf den mächtigen Gebirgszug „Wilder Kaiser“ in unmittelbarer Nähe der Käserei. Mit dem „Wilden Käser“ haben sich die Widauers einen Traum erfüllt: Im Jahr 2010 übersiedelten sie ein 500 Jahre altes Bauernhaus aus Bernhards Heimatgemeinde Ellmau nach Kirchdorf, bauten es dort wieder auf und eine große, moderne Schaukäserei an. Das Bauernhaus beherbergt eine Jausenstube und Verkaufsräume, in den neuen Schauräumen können die Besucher dem „Wilden Käser“ Bernhard bei der Arbeit über die Schulter schauen. Der Käsereibetrieb ist auch die Heimat des Großen und des Kleinen Stinkers – den beiden Produkten und zugleich Spezialitäten des Hauses Widauer. Der „Große Stinker“ ist ein Tiroler Alpen-Weichkäse mit würzigem Aroma und ausgezeichnetem Geschmack. Wer es milder und weniger herzhaft mag, für den ist der „Kleine Stinker“, ein Tiroler Berg-Camembert, das richtige. Beides sind Eigenkreationen, die auf internationalen Wettbewerben ausgezeichnet wurden. Gemacht werden beide Käse aus reiner Heumilch von lokalen Bauern. „Mir ist wichtig, wo die Milch herkommt und dass die Reifung genau passt“, erklärt Bernhard Widauer. Deswegen überzeugt er sich auch bei jedem einzelnen Käselaib davon, denn Widauer ist als „Wilder Käser“ quasi eine One-Man-Show. Zumindest in der Herstellung, bei allem anderen greift ihm Gattin Margit unter die Arme. „Ich begleite meine Produkte vom Anfang bis zum Ende, also von der Rohmilch bis zum verkaufsfertigen Weichkäse“, schildert Widauer seine Aufgabe. Dazwischen liegen in etwa drei Wochen. Täglich verwandelt Widauer etwa 1200 Liter Milch zu rund 700 Käselaibern. Sein Motto dabei lautet: Klasse statt Masse. Daher verwendet er weder Farb- noch Aroma- oder Konservierungsstoffe. Mit seinen Weichkäsen habe er eine Nische besetzt, da diese in der Herstellung wesentlich aufwendiger seien als Hartkäse. In INTERSPAR hat er einen perfekten Partner gefunden, mit dem er seine beiden besonderen Produkte noch bekannter machen kann.

Erhältlich bei
Innsbrucker Straße 104
Wörgl
Karl Ganzer-Straße 1
Kufstein
Leogangerstraße 18
Saalfelden
Hermine-Berghofer-Straße 12
Schwaz

Um unsere Services zu verbessern, verwenden wir eigene und fremde Cookies. Mit Klick auf OK oder durch Fortsetzung der Navigation auf dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

OK

Nach oben