Tesch
Cuvée Exclusiv 2016

füllig & würzig

Art: 2020001525263

Österreich, Burgenland 2016 0,75 L
  • Ab-Hof-Preis
  • ausgezeichnet mit:
 
13 99 (18,65 €/l)
Inkl. Abgaben und zzgl. Versand- und Servicekosten 
    • Produktbeschreibung
    • HERSTELLER UND HERSTELLUNG
    Produktbeschreibung

    Qualitätswein aus Österreich, trocken

    VERKOSTNOTIZ: 

    Weich und samtig, Eleganz im Duft, nach schwarzem Holunder. Am Gaumen intensiv fruchtig mit schöner Holzwürze, präsentes Tannin, fein und edel. Fantastischer Trinkfluss bei gleichzeitiger Gaumenfülle.

    Verkostnotiz Falstaff:
    Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Schwarzes Beerenkonfit, reife Kirschen, mit einem Touch von Zwetschgen unterlegt, feine tabaige Nuancen, einladendes Bukett. Mittlere Komplexität, rote Fruchtnuancen, frischer Säurebogen, mineralischer Touch im Abgang, lebendiger Speisenwein.
    • JG 2016: Falstaff: 90/100 Punkte
    • ausgezeichnet mit:

    Allergene:  Enthält Schwefeldioxid und Sulphite

    Hinweis:  Jahrgangsangaben entsprechen dem Lagerstand im SPAR-Zentrallager Wels. Preise inkl. Ust. zzgl. Versandkosten.

    Hersteller:  Weingut Tesch, Herrengasse 26, 7311 Neckenmarkt, Österreich,

    Land:  Österreich

    Region:  Burgenland

    Gebiet:  Mittelburgenland

    Rebsorte(n):  Zweigelt (Blauer Zweigelt), Blaufränkisch, Merlot

    Jahrgang:  2016

    Geschmackskategorie:  füllig & würzig

    Serviertemperatur:  17 - 18°C

    Lagerfähigkeit:  8 - 10 Jahre

    Alkohol in vol. %:  13,5

    HERSTELLER UND HERSTELLUNG

    Rebsorte(n)

    Zweigelt (Blauer Zweigelt), Blaufränkisch, Merlot


    Herstellung

    Geerntet mit 20,5°KMW, Gärung bei 29°C, malolaktische Gärung, Lagerung im französischen Barrique.


    Hersteller

    Weingut Tesch, Herrengasse 26, 7311 Neckenmarkt, Österreich,


    „Wir sehen unsere Herausforderung darin, exzellente Weine zu machen“ In der Gemeinde Neckenmarkt im Mittelburgendland liegt das Weingut Tesch. Mit vielen – unglaublichen 2000 Sonnenstunden - im Jahr, milden Wintern und nährstoffreichen Böden werden dort perfekte Bedingungen für den Weinbau geboten. Pepi Tesch begann 1970 damit kleine Mengen Blaufränkisch zu keltern, nun ist der Wein der Tesch‘ bereits in aller Munde. Die Weingärten umfassen rund 20 Hektar und befinden sich unter anderem am Hochberg und Weisser Weg. Die Böden sind sehr unterschiedlich, daher wachsen die Reben auf Verwitterungsschiefer bis hin zu Lehmböden. Die Rebstöcke werden naturnah gepflegt und die Trauben per Hand verlesen.

    • Käse: würzig und reif
    • Pastagerichte
    • Fleisch: Rind gebrat.,gegrillt
    • Pizza