Genuss-Award_703_541.jpg Genuss-Award_1280x400.jpg Genuss-Award_1280x400.jpg

GENUSS.DESIGN Award 2019

Das Auge trinkt mit

(Aktualisiert/ Salzburg, 01.07.2002) Die INTERSPAR weinwelt hat gemeinsam mit dem österreichischen GENUSS.Magazin den GENUSS.Design.Award zur Kür der drei schönsten Weinetiketten Österreichs ins Leben gerufen.

Aus über 400 Anmeldungen wurden in einem spannenden Publikumsvoting aus 20 Finalisten Anfang April die schönsten Weinetiketten Österreichs 2019 gewählt. Zudem hat eine Jury diese 20 Finalisten verkostet und die Qualität der Weine bewertet. Stolz präsentieren wir hiermit die schönsten und besten Weine unseres GENUSS.Design.Awards 2019.

Österreichs Weinlandschaft bietet nicht nur Vielfalt und Qualität IN der Flasche, sondern auch AUF der Flasche. Dabei lässt sich erkennen, dass der Trend in Richtung hochwertiger Ausstattung geht. Veredelt durch hochwertige Lacke, Prägungen oder freche Bilder, oft kreativ von Künstlerhand gestaltet, bieten Weinetiketten heute eine nahezu grenzenlose Fülle von Eindrücken und Information rund um den Rebensaft. Sie verstehen sich als Visitenkarte des Weines und stellen die Marke des Weinguts, in den meisten Fällen den Winzer, in den Mittelpunkt. Dieses Erscheinungsbild einer Weinflasche ist entscheidend, um die Aufmerksamkeit der Konsumenten auf sich zu ziehen. Alle Sieger des GENUSS.Design. Awards 2019 gibt es im INTERSPAR-Onlineshop weinwelt.

Gattinger_1Platz.jpg Nomis Grüner Veltliner

1. PLATZ: Weingut Simon Gattinger aus der Wachau - Nomis Grüner Veltliner

2017 erweckte der Winzer Simon Gattinger das kleine Weingut der Familie in Unterloiben wieder zum Leben. Derzeit macht er drei Weine aus drei Hektar Weingärten. Für seine Etiketten hat sich der junge Winzer einiges ausgedacht. Die beiden Grünen Veltliner haben dunkles Schiefergrau als Grundfarbe, der Riesling trägt ein edles Blau. Der in Gold gehaltene Verlauf der Donau durch die Wachau ist sofort zu erkennen, aber was hat es mit den fünf parallelen Linien auf sich? „Das soll jene fünf Rebzeilen darstellen, von denen ich meinen allerersten eigenen Wein gemacht habe, sozusagen die Keimzelle meines Weingutes.“ Der prämierte Grüne Veltliner heißt Nomis – was rückwärts gelesen, richtig, Simon heißt. Es ist der kräftigste seiner drei Weine, ein betont eleganter und an Aromen reicher Veltliner. Simon Gattinger Weine jetzt bestellen >

2. PLATZ: Winzerhof Landauer-Gisperg aus der Thermenregion - Cuveê Black Betty

Eigentlich hat sich die Familie Landauer-Gisperg den Burgundersorten verschrieben, ist Mitglied der renommierten Gruppe „Die Burgundermacher“. Mit der Black Betty wurde jedoch alles anders, ist sie doch eine Cuvée aus Rösler, Ráthay und St. Laurent. „Damit wollten wir etwas anderes machen als in unserer Hauptlinie: frecher, weicher und fruchtiger. Und wie kam es zum Namen? Beim Verkosten im Keller pflegte Franz Landauer-Gisperg bei besonders dunklen Weinen schon immer zu bemerken: ,Das ist eine Black Betty‘.“ Daher war die Namensfindung leicht, denn Rösler und Ráthay färben Zähne und Finger tiefdunkel. Das Design stammt vom Architekten Oliver Steinbauer, der Western Style der Schrift löst durchaus beabsichtigte Assoziationen aus. Der Wein ist kräftig und rund, dabei aber lässig und unkompliziert. Jetzt Black Betty von Landauer-Gisperg bestellen >

BlackBetty_2Platz.jpg Landauer - Gisperg Cuveê Black Betty 2017
Fuhrgassl-Huber_68_3Platz.jpg Wiener Gemischter Satz DAC Ried Neuberg Neustift am Walde 68

3. PLATZ: Weingut Fuhrgassl-Huber aus Wien - Wiener Gemischter Satz DAC Ried Neuberg Neustift am Walde 68

Die unbändige Leidenschaft für Weinbau hat der junge Winzer Thomas Huber von seinem Großvater Ernst geerbt. Der Gemischte Satz der Ried Neuberg ist ein Unikum hinsichtlich der Sortenzusammensetzung und beinhaltet Grünen Veltliner und Welschriesling, aber auch Riesling, Traminer und Muskat Ottonel. Wie unschwer zu erkennen ist, stellt das Etikett ein altes Hausnummernschild dar. Dazu Thomas Huber: „Wir haben im Vorgarten des Weinguts Rebstöcke stehen. Als ich einmal an denen gearbeitet habe, fiel mir dieses Schild erstmals so richtig auf. Ich fand es schick, und zu der Zeit haben wir gerade über einen Wein nachgedacht, der seine Herkunft und unseren Betrieb am besten repräsentieren könnte. Sofort war mir klar: Dieser Premiumwein, unser Aushängeschild, sollte unsere Hausnummer tragen.“ Thomas Huber sieht in dieser Tradition etwas Wertvolles. Wiener Gemischter Satz DAC Ried Neuberg Neustift am Walde 68 jetzt bestellen >

Andere Kunden interessierten sich auch für ...

Bitte wählen Sie eine Versandart.

Mehr Infos zu Gutscheinen in den FAQ
Hersteller-spezifische AGB finden Sie in der Produktbeschreibung.

Keine Versandkosten !

zzgl. Versandkosten!
Mehr Infos zu Gutscheinen in den FAQ