Australien

Australien

Weine aus Down Under.


Der 5. Kontinent wurde Ende des 18. Jahrhunderts besiedelt und mit den Einwanderern aus Europa kamen auch die ersten Weinreben ins Land. In Australien existieren also keine autochtonen Rebsorten, sondern Mitbringsel aus Frankreich, Deutschland und Italien. Die Fläche, um Weinbau zu betreiben, scheint schier endlos zu sein. Aufgrund der Größe gibt es zahlreiche verschiedene Klimazonen aber nur ein kleiner Streifen des Landes im Südosten und eine kleine Ecke im Südwesten eignen sich für den Anbau von Wein.

Rebfläche: 175 000 ha
Weinproduktion/Jahr: 11,9 Mio hl

Australien zählt heute zu den innovativsten und fortschrittlichsten Weinbauländern der Welt. Das Hauptaugenmerk bei der Produktion von Wein lag in Australien schon immer auf modernster Kellertechnik, um ein Höchstmaß an Fruchtigkeit und Konzentration aus den Trauben herauszuholen. Der fruchtig-zugängliche, jedoch bisweilen wenig komplexe Stil wurde zum Markenzeichen australischer Weine und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Zunehmend hegen die Weingüter auch den Terroir-Gedanken und es werden hochklassige, gebietstypische Weine mit viel Subtilität, Eleganz und Struktur produziert.

Die bekanntesten australischen Weine werden aus Shiraz, Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Semillion, Riesling oder Sauvignon Blanc gekeltert. Nirgendwo auf der Welt ist man außerdem sonst auf die Idee gekommen, Cabernet Sauvignon nicht mit anderen Bordeaux-Gewächsen, sondern mit Shiraz zu cuvéetieren. Das Ergebnis ist mittlerweile der Exportschlager des Landes und besticht mit Aromen von Cassis, Pfeffer, Eukalyptus und süßen Beeren.

Qualitätsstufen


Die Weingesetzgebung in Australien gestaltet sich sehr liberal und lässt den Weinproduzenten große Spielräume bei der Weinproduktion. Vorschriften bezüglich Rebsorten, Rebschnitt, Alkoholgehalt oder Weinstil gibt es auf diesem Kontinent nicht.

Lediglich die Grenzen bestimmter Anbauzonen (Geographical Indications oder kurz GIs genannt) sind genau festgelegt. Die Gliederung erfolgt hierarchisch nach Bundesstaaten, Zonen, Regionen und Subregionen. Auch eine “Super-Zone” wurde eingeführt: Die Herkunftskategorie “Südostaustralien” umfasst die gesamten Bundesstaaten New South Wales, Victoria und Tasmanien sowie Teile von South Australia und Queensland. Die GIs stellen einen Teil des Label Integrity Programs dar, welches die Zuverlässigkeit der Angaben hinsichtlich Rebsorten, Herkunft oder Jahrgang auf den Etiketten sichert. Die amtliche Überwachung der Vorschriften erfolgt in Australien durch die Wine & Brandy Corporation.

NEW SOUTH WALES

Hunter Valley
Neben Barossa ist das Hunter Valley eine der wichtigsten Weinregionen des Landes. Allen voran die reinsortigen, nach Zitronen, Äpfeln und Honig duftenden Semillons, die hier entstehen, sorgen für eine hohe Reputation. Die Nähe zu Sydney garantiert jedes Jahr Millionen von weinbegeisterten Besuchern in der Region.

Riverina
Bei dem Pendant zu Riverland in Südaustralien handelt es sich ebenfalls um eine Massenweinbauregion, wo dank vieler Sonnenstunden und mit Hilfe von Bewässerung Rekordernten erzielt werden.

Orange / Hilltops / Canberra / Tumbarumba
Die im Landesinneren westlich und südwestlich von Sydney verstreuten, noch recht unbekannten Regionen steigen zunehmend in ihrer Bedeutung. Chardonnay, Riesling aber auch so manche Rotweinsorten finden ideale Wachstumsbedingungen vor. Hier, fernab von jeglicher Massenproduktion, sind es die kleinen Weinbaubetriebe, die den individuellen Weinbau vorantreiben.

SOUTH AUSTRALIA

Riverland
Die nordöstlich von Adelaide gelegene Region wird auch als "Big Barrel of Australia” bezeichnet. Auf einer riesigen, bewässerten Fläche an fruchtbaren Böden wird Traubengut aus verschiedensten Rebsorten für Alltagsweine angebaut. Hier entsteht ein Drittel der gesamten australischen Weinproduktion.

Barossa Valley
Das Barossa Valley etwas nördlich von Adelaide gehört zu den berühmtesten Anbaugebieten des Landes. Im Barossa findet man auch das Kalimna Vineyard, in dem die meisten Trauben für den legendären Penfold’s Grange geerntet werden.

Eden Valley
Das wunderschöne Hügelland südöstlich von Barossa trägt nicht zu Unrecht seinen Namen und verfügt über einige kühlere Höhenlagen, auf denen mit die besten Shiraz und Rieslinge Australiens gedeihen.

Clare Valley
Auf kalkhaltigen Böden entstehen in einer der ältesten Weinregionen des Landes erstklassige Rieslinge, die das für Australien typische Lemon & Lime Aroma aufweisen. Wer vor Ort ist, kann die meist kleinen Weingüter auf dem Riesling Trail besuchen.

McLaren Vale
Nur eine gute halbe Autostunde südlich von Adelaide liegt eine ausgesprochen dynamische Weinregion, die neben besuchenswerten Weinbetrieben auch eine aufstrebende Restaurantszene beherbergt. Hier werden unter anderem Spitzenweine im Rhône-Stil gekeltert.

Coonawarra
Coonawarra sticht mit seinen Terra-Rossa-Böden auf der Weinkarte Australiens heraus. Die Region gilt als Hochburg des Cabernet Sauvignons und stellt den Anspruch, die besten Weine des Landes aus dieser Rebsorte zu produzieren.

VICTORIA

In Victoria begann der Weinbau denn von der Metropole Melbourne aus verbreitete sich der Weinbau hier im frühen 19. Jahrhundert und begründete somit die Erfolgsgeschichte des australischen Weins.

North West Victoria
Das riesige Weinbaugebiet erstreckt sich von der Stadt Mildura aus Richtung Südosten am Fluß Murray entlang. Hier werden unterschiedlichster Rebsorten für die Grundweine der beliebten südostaustralischen Verschnitte angebaut.

North East Victoria
In diesem Bereich liegt die bekannte Region Rutherglen, wo gute alkoholangereicherte, likörige Muscats aus hochreifen Muskateller-Trauben produziert werden.

Mornington Peninsula & Port Philip
In der Bucht von Port Philip, in der auch Melbourne liegt sowie auf der Landzunge Mornington Peninsula arbeiten viele “Wochenend-Winzer”, die sich selbst höchste Qualitätsansprüche gesteckt haben und hervorragende Weine aus Cabernet Sauvignon und Shiraz keltern. Die bekannteste Weinbauregion dieser Zone stellt das Yarra-Valley dar.

WESTERN AUSTRALIA

Margaret River
Zu den bekanntesten Anbaubereichen zählt wohl Margaret River, wo Klima und Böden den Verhältnissen im Bordeaux ähneln. Und tatsächlich entstehen hier einige der besten Cabernet Sauvignon-Weine Australiens.

Great Southern
Einen Namen gemacht haben sich auch die Rieslinge aus Great Southern. Die Region profitiert vom kühlenden Einfluss des Indischen Ozeans und produziert auch noch gute Sauvignon Blancs und Chardonnays.

TASMANIA

Die Weinberge Tasmaniens konzentrieren sich im Norden um Lanceston und im Süden um Hobart. Die Weinproduktion Tasmaniens steckt noch in ihren Kinderschuhen, doch Experten bescheinigen der Insel großes Potenzial für alle Rebsorten, die kühle klimatische Bedingungen bevorzugen.

Regionen & Rebsorten

  • NEW SOUTH WALES
  • SOUTH AUSTRALIA
  • VICTORIA
  • WESTERN AUSTRALIA
  • TASMANIA