Spritzer mit Weißwein Spritzer mit Weißwein Spritzer mit Weißwein

Es lebe der Spritzwein

Österreichs Longdrink Nummer eins, der Spritzer, ist ein Evergreen. Moden prallen einfach an ihm ab. Klar, denn für ihn sprechen viele gute Gründe.

(Salzburg, 04.06.2020) Der Sager „Man bringe den Spritzwein“ von Wiens Altbürgermeister Michael Häupl anlässlich der positiv abgeschlossenen Koalitionsverhandlungen mit den Grünen 2010 ist Kult geworden. Das Video dazu wurde bei YouTube über 100.000 Mal angeklickt. Aber nicht nur Häupl ist ein bekennender Spritzer-Fan.

 

Qualität des Weins

Auch viele Weinbauern schätzen einen guten G’spritzten: Er erfrischt und löscht den Durst nach intensiver, anstrengender Arbeit. In Sachen „Mischen possible“ sollte man aus zwei Gründen auf eine gute Qualität des Weins achten. Einerseits werden durch die Kohlensäure die Aromen flüchtig und deshalb auch intensiver schmeckbar. Andererseits benötigt man genau deshalb bei einem guten Grundwein keinerlei Beiwerk wie Minzblatt, Zitrone & Co. Der Wein braucht eine lebendige Säure, sollte fruchtig-frisch und nicht zu alkoholhaltig sein. Je frischer das Bouquet und der Geschmack, desto mehr Spaß macht der Drink.

Wein + prickelndes Mineralwasser = Spritzer Wein + prickelndes Mineralwasser = Spritzer

Wein + Wasser

Normalerweise besteht der Spritzer je zur Hälfte aus Wein und Wasser; bei Affenhitze ist es fein, die Mischung eins zu drei zugunsten des Wassers in einen Sommerspritzer zu verwandeln. Apropos Wasser: das sollte neutral schmecken und intensiv prickeln. Am besten eignet sich natürlich Soda. Ob zuerst der Wein oder das Wasser eingeschenkt wird, daran scheiden sich die Geister. Nachvollziehbar ist die Theorie, das Wasser komme zuerst, da der Wein ein höheres spezifisches Gewicht besitzt und sich beim Eingießen sanft mit dem prickelnden Wasser vermischt. Das speziell entwickelte Spritzer-Glas entstand in den 1990er-Jahren. Es ist formschön, besitzt einen mittelgroßen Kelch in Tulpenform und passt durchaus auf eine anspruchsvolle Tafel.

Spannende Spritzer-Varianten

Der Klassische: mit Grünem Veltliner – einfach so getrunken oder zum geräucherten Fisch mit Kren und Schwarzbrot ist die Mischung eine Wucht.

 

Der Knackige: mit Welschriesling – wie ein Biss in einen frischen Apfel, belebend und animierend.

 

Der Blumige: mit Wiener Gemischter Satz – der animierende Duft verschiedenster Rebsorten kommt bei diesem Spritzer besonders zur Geltung.

 

Der Noble: mit Riesling – der König unter den weißen Rebsorten macht aus jedem Spritzer eine hochelegante Angelegenheit. Der Aromatische: mit Muskateller – die traubigen Aromen und das fröhliche Prickeln stellen jeden angesagten, bunten Cocktail in den Schatten.

 

Der Rosarote: mit Schilcher – ideal zur Speckjause. Die Kombi ist wie ein kleiner Urlaub in der Steiermark.

 

Andere Kunden interessierten sich auch für …

 

Bitte wählen Sie eine Versandart.

Mehr Infos zu Gutscheinen in den FAQ
Hersteller-spezifische AGB finden Sie in der Produktbeschreibung.

Keine Versandkosten !

zzgl. Versandkosten!
Mehr Infos zu Gutscheinen in den FAQ