Banner_Independent-Bottlers2_1280x360.jpg Banner_Independent-Bottlers2_1280x360.jpg Banner_Independent-Bottlers2_1280x360.jpg

Bottles of Independence

Wie unabhängige Abfüller die Whisky-Welt revolutionieren

Neben den vertrauten Whiskys der großen Destillerien existiert noch eine Parallelwelt im Whisky-Universum: die Welt der Independent Bottlers. Wer einen Blick über den Flaschenrand der altbekannten Whiskys wagt, wird mit einer Vielzahl an spannenden und individuellen Produkten belohnt.

⠀⠀⠀

⠀⠀⠀

Wer sich einen Balvenie Doublewood, einen Ardbeg 10 YO oder einen Glenfiddich 15 YO ins Glas füllt, weiß, was ihn erwartet. Die Destillerien versuchen, ihren eigenen Charakter bei jeder Abfüllung immer wieder möglichst genau zu treffen. Der Geschmack des Hauses soll wiedererkennbar sein. Man möchte schließlich keine Überraschungen beim Öffnen einer Flasche, sondern genau das gewünschte Geschmacksbild und das bekannte Aroma des jeweiligen Whiskys. So weit, so gut. Was aber, wenn man den Whisky nicht immer nach exakt zehn oder zwölf Jahren Lagerung abfüllt? Wenn man beispielsweise nicht nur Ex-Bourbon-Casks, sondern auch Weinfässer oder Ex- Sherry-Casks, verwendet? Wenn man den Alkoholgehalt nicht auf ein marktübliches Niveau trimmt, sondern das Lebenswasser in Fassstärke präsentiert?

Independent-Bottlers_400x300.jpg

Alles außer Standard

Hier kommen die unabhängigen Abfüller ins Spiel. Sie kaufen den Destillerien die Fässer ab und machen damit, was sie wollen. Sie suchen nach einem ganz bestimmten Geschmack, der sich vielleicht erst nach einer bestimmten Zeit im Fass entwickelt. Eine Zeit, die sie bestimmen, und nicht die Destillerien mit ihrem Produktsortiment. Individualisten, Whisky-Händler, Genießer und einige große Indie-Bottler erweitern dadurch den Whisky-Markt um eine einzigartige Auswahl. Manche Destillerien vermarkten überhaupt keine eigenen Produkte und produzieren ausschließlich für Independent Bottlers. Auch Fässer von den renommierten Destillerien, deren darin gelagerte Whiskys und Co. vielleicht nicht ganz den gewünschten Hausgeschmack erzielen und nicht in das gewünschte Geschmacksbild passen, finden ihren Weg zu den Unabhängigen. Die meist limitierten Flaschen bereichern jede Whisky-Sammlung um rare, eigenständige Spezialitäten. Indie-Whiskys bieten auch oft die Möglichkeit, einzelne Jahrgänge zu verkosten. Der große und wohl bekannteste Indie- Bottler Gordon & MacPhail bietet in seiner Reihe „Connoisseurs Choice“ solche Jahrgangsabfüllungen an. Sie glauben Caol Ila zu kennen? Dann probieren Sie einmal die Indie-Abfüllung in brachialer Fassstärke und erweitern Sie Ihr Genussuniversum. Der Gordon & MacPhail Caol Ila 2004 wurde zehn Jahre im Sherry Cask gelagert, wo er ein immens konzentriertes Aroma nach Lagerfeuer, Meersalz, Schinken, Bananen und Nüssen entwickelte.

Indie-Raritäten

Auch stillgelegte Destillerien werden dank der Indie-Abfüller nochmals zum Leben erweckt. Die Abfüllungen der eingemotteten Betriebe sind echte Raritäten und heiß begehrt. Ein Schmankerl des unabhängigen Abfüllers Gordon & MacPhail ist der 31 Jahre gereifte Glen Albyn aus den 1970ern. Der 1975 destillierte Single Malt der mittlerweile stillgelegten Glen Albyn Distillery wurde 2006 von Gordon & MacPhail in Flaschen gefüllt und ist ein absolutes Sammlerstück. Der unabhängige Abfüller Duncan Taylor hat es ebenfalls auf seltene Whiskys wie jene von Strathmill abgesehen. Nur wenige Single Malts dieser Destillerie sind im Umlauf, umso rarer sind dann selbstverständlich die Indie-Abfüllungen. Gerade einmal 127 Flaschen des Strathmill 26 YO Duncan Taylor sind seit Frühjahr 2017 in Fassstärke erhältlich.

Unabhängigkeitserklärung

Ein weiterer eindrucksvoller Player am Markt der Indie-Whiskys sind die Ian Macleod Distillers. Unter ihrer Nobel-Marke Chieftain’s verbirgt sich eine Kollektion an extrem seltenen Malts. Die eleganten Flaschen im Antik-Look beinhalten auf dem Höhepunkt ihrer Reife abgefüllte Spezialitäten. Jede einzelne Flasche ist vom Rare Malt Manager aus dem Hause Chieftain’s unterzeichnet. Allzu viele Unterschriften muss er allerdings nicht leisten, denn die Abfüllungen sind streng limitiert und es gibt meist nur wenige hundert Flaschen pro Whiskyrarität. Neben dem Autogramm sind auf den aufwendig gestalteten Etiketten Holztyp, Alter, Abfülldaten, Fassnummer und natürlich die Flaschenanzahl vermerkt.

Independent-Bottlers_Faesser_400x300.jpg

Wuchtige Aromabomben

Wer gar nicht genug Aroma im Glas haben kann, dem seien die Kreationen von Wemyss Malts ans Genießerherz gelegt. Wemyss (wird „weems“ ausgesprochen) hat seinen Sitz im gleichnamigen Castle nahe Edinburgh und bietet eine beeindruckende Reihe an Single-Cask-Abfüllungen an. Die Experten des Wemyss Nosing Panel suchen in den besten Destillerien Schottlands nach Fässern, die ihrem distinguierten Geschmack und ihren Vorstellungen entsprechen. Die Namen der Whiskys repräsentieren dabei die Aromapalette, die sich in den Spirits wiederfinden. „Barbecue Mango Salsa“, „Frosted Molasses Tart”, „Marmalade Appeal” oder „Tutti Frutti Zing” nennen sich die Indie-Abfüllung der Spezialisten aus Schottland und versprechen dabei bisher unentdeckte Aromatiefen. Die Spezialitäten der unabhängigen Abfüller bieten eine riesige, schier unerschöpfliche Auswahl an Alternativen zu den Produkten der namhaften Destillerien. Sammler, Whiskyfans und Kenner werden dank der Experimentierfreude von Gordon & MacPhail, Duncan Taylor, Wemyss und Co. mit ungewohnten Geschmacksvarianten und Aromen ihrer Lieblingswhiskys belohnt. Ein paar Flaschen der Indie-Whiskys im Regal erweitern den Genusshorizont ungemein und bereichern jede Whiskyverkostung.

Alexander_Moropulo_600x600.jpg

Meine Empfehlung

Glenallachie ist eine große Destillerie in der schottischen Speyside, von der jedoch nur ganz wenige Single Malts erhältlich sind. Die 1967 eröffnete und damit recht junge Destillerie produziert hauptsächlich Whiskys für die großen Blends wie Chivas Regal. Umso spannender, einen Glenallachie Single Malt zu ergattern. Der Speysider wurde 1999 destilliert und von den Independent Bottlers Gordon & MacPhail 16 Jahre später abgefüllt. Das Aroma ist floral, mit Anklängen von frischem Pfirsich und Nougat. Am Gaumen dann Noten von saftigen Tropenfrüchten, Honig, Vanille und etwas weißem Pfeffer. Ein weicher, fruchtiger Speyside Malt mit schöner Länge.

Bitte wählen Sie eine Versandart.

Mehr Infos zu Gutscheinen in den FAQ
Hersteller-spezifische AGB finden Sie in der Produktbeschreibung.

Keine Versandkosten !

zzgl. Versandkosten!
Mehr Infos zu Gutscheinen in den FAQ