Header_Staubsauger_703x541.jpg Header_Staubsauger_1280x400.jpg Header_Staubsauger_1280x400.jpg

Welchen Staubsauger kaufen?

Ihr passender Alltagshelfer

Zugegeben – Staubsaugen ist nicht gerade eine Lieblingsbeschäftigung. Daher sollte zumindest der Staubsauger die Arbeit so angenehm wie möglich machen, beispielsweise gut in der Hand liegen, leicht zu manövrieren sein und leistungsstark eine Menge Schmutz aufnehmen. Finden Sie heraus, welcher Staubsauger der richtige für Ihre Anforderungen ist – Egal, ob Sie für die tägliche Saugarbeiten in Ihrem mehrköpfigen Haushalt oder für nur für die rasche Beseitigung von lästigen Bröseln am Frühstückstisch ein geeignetes Modell suchen: Im INTERSPAR-Sortiment finden Sie nicht nur eine große Auswahl an Marken wie Rowenta, AEG, Bosch, SIMPEX u.v.m., sondern auch eine Vielzahl anderer moderner Staubsauger-Modelle von Staubsaugerrobotern bis zu Handstaubsaugern.

 

Damit Sie das richtige Gerät für Ihre Bedürfnisse finden, haben wir den INTERSPAR Staubsauger-Ratgeber für Sie zusammengestellt. Hier erfahren Sie alles, was Sie über den unverzichtbaren Haushaltshelfer Staubsauger wissen müssen.

 

Bodenstaubsauger

Akkustaubsauger

Handstaubsauger

Staubsaugerroboter

Spezialgeräte

Worauf achten beim Staubsaugerkauf?

Mit oder ohne Beutel?

Filter

Reinigung

Welcher Staubsauger ist der Richtige?

  

Welche Arten von Staubsaugern gibt es?

 

Bodenstaubsauger


Der Klassiker unter den Staubsaugern. Der Bodensauger besteht aus einem Korpus, in dem sich Motor und Staubfang befinden, einem Schlauch, einem verstellbaren Rohr und einem Fuß. Dieser verfügt über integrierte Bürsten die ausgefahren werden können, um glatte Böden vor Kratzern zu schützen. Zudem verfügen die meisten Modelle über verschiedene Saugaufsätze, die etwa die Reinigung von Polstermöbeln oder schwer zugänglichen Stellen ermöglichen. Bodenstaubsauger funktionieren in der Regel mit einem ausziehbaren Kabel. Es gibt sie sowohl mit als auch ohne Beutel – für eine detaillierte Beratung zu diesem Thema lesen Sie weiter unten “Staubsauger besser mit oder ohne Beutel? ”.

 

Ein Bodenstaubsauger bietet viele Vorteile. So verfügen sie zum Beispiel über eine besonders hohe Saugkraft im Vergleich zu anderen Staubsaugertypen. Das Gewicht des Motors befindet sich außerdem auf dem Boden, was Ihren Rücken und Ihre Arme bei der Arbeit entlastet. Durch das ausziehbare Kabel und den Schlauch verfügen Bodenstaubsauger über einen recht großen Aktionsradius.

  

 

Akkustaubsauger

 

Bei Akkustaubsaugern handelt es sich um kabellos funktionierende Standstaubsauger. Die Vorteile liegen auf der Hand: kein lästiges Umstecken beim Wechsel in einen anderen Raum, kein Hängenbleiben unter Türen oder an Ecken, keine Kabel-Stolperfalle. Viele Modelle verfügen außerdem über eine 2-in-1-Funktion: In den Standstaubsauger ist ein kleinerer Handstaubsauger integriert, der jederzeit herausgenommen werden kann. Die meisten Akkustaubsauger-Modelle sind beutellos.

 

Handstaubsauger


Der “kleine Bruder” des Akkustaubsaugers ist handlich, leicht und ein praktischer Helfer beim Absaugen von kleinen Flächen. Viele Modelle können sowohl trockenen wie auch nassen Schmutz (z.B. verschüttete Flüssigkeiten) aufsaugen, in der Regel funktionieren sie kabellos. Handstaubsauger verfügen meist über mehrere Leistungsstufen, je nach ausgewählter Stufe bewegt sich die Akkulaufzeit zwischen ca. 25 bis 45 Minuten. Heutzutage ist in vielen Akkustaubsauger-Modellen ein Handstaubsauger bereits integriert. Die Geräte eignen sich nicht für große Flächen, sind aber bei kleinen Verschmutzungen schnell bei der Hand.

  

  

 

Staubsaugerroboter


Wie schon am Anfang dieses Artikels festgestellt, ist Staubsaugen eher keine Lieblingsbeschäftigung für viele von uns. Wer sich diese Arbeit nicht nur erleichtern sondern sie am liebsten ganz abgeben möchte, kann sich freuen: Ein Staubsaugerroboter machts möglich! Im Grunde handelt es sich dabei um einen kleinen Computer auf Rädern, der von Raum zu Raum fährt und selbstständig saugt. Dabei navigiert er anhand von Ultraschall- und Infrarotsensoren, um nicht gegen Wände oder Möbelstücke zu stoßen. Nach Beenden des Saugvorgangs, bzw. wenn der Staubbehälter voll oder der Akku leer ist, kehrt der Staubsauger wieder zu seiner Ladestation zurück. Manche Modelle starten auf Knopfdruck, andere können auf eine Startzeit programmiert oder per App aus der Ferne gesteuert werden. Besonders hilfreich ist der Staubsaugerroboter für diejenigen von uns, die mehrmals die Woche größere Flächen saugen. Auch Haustierbesitzer profitieren davon, die Haare ihrer Lieblinge nicht mehr nach Feierabend mit einem herkömmlichen Staubsaugermodell saugen zu müssen. Eine besondere Entlastung bieten die Roboter älteren oder körperlich eingeschränkten Menschen, wenn die Arbeit mit einem großen und schweren Staubsauger eine Herausforderung darstellt.

  

Spezialgeräte

Fenstersauger

  • Erleichtert das Putzen von Fenstern und Fliesen durch Absaugen des Schmutzwassers von der Scheibe
  • Mit oder ohne Kabel
  •  


Milbensauger

  • Saugt Milben und deren Kot aus Matratzen & Polstermöbeln und tötet sie ab – Tipp besonders für Allergiker!
  • Mit oder ohne Kabel


Dampfsauger

  • Kombination aus Staubsauger und Dampfreiniger, beseitigt besonders starke Verschmutzungen
  • Dampf reinigt auch Fliesenfugen und Ritzen im Parkett ohne Chemikalien
  • Mit Kabel

  

Worauf achten beim Staubsaugerkauf?

 

Für alle Staubsaugertypen gilt: Wichtig ist, dass Sie gut mit dem Gerät arbeiten können. Achten Sie darauf, dass etwa Aufsätze leicht zu wechseln und alle Bedienelemente angenehm zu erreichen sind. Auch das Wechseln des Beutels oder das Entleeren des Staubbehälters sollte Ihnen leicht von der Hand gehen. Im Folgenden erfahren Sie, worauf es beim Kauf der verschiedenen Staubsauger zusätzlich ankommt:


Bodenstaubsauger


  • Geräuschentwicklung 
    Gerade leistungsstarke Bodenstaubsauger können im Betrieb recht laut werden. Die Lautstärke wird in dB (Dezibel) angegeben – je niedriger der Wert, desto leiser das Gerät. Ein Wert von 60 bis 70 dB entspricht der Lautstärke eines normalen Gesprächs und ist für einen Staubsauger sehr leise. Besonders in hellhörigen Wohnungen oder wenn Sie oft große Flächen saugen, empfiehlt es sich, ein leiseres Modell zu wählen.

  • Gewicht  
    Je leichter der Korpus des Staubsaugers, desto angenehmer ist das Gerät in der Handhabung. Gerade wenn Sie ihn öfter über Stiegen oder Türschwellen tragen müssen, entlastet ein leichtes Gerät Ihren Körper und schützt Ihre Gesundheit.

  • Staubemission 
    Trotz Beutel bzw. Auffangbehälter und Filter wird ein gewisser Anteil des eingesaugten Staubs unvermeidbar wieder freigesetzt. Die Staubemission wird anhand einer Skala von A bis D angegeben. Geräte der Klasse A setzen weniger als 0,02 % des Staubs wieder frei, Geräte der Kategorie D mehr als 1 %. Hausstauballergiker sollten hier unbedingt auf eine geringe Emission achten.
  • Aktionsradius  
    Je nach Länge von Kabel und Schlauch können Sie mit Ihrem Staubsauger einen größeren oder kleineren Bereich abdecken, bevor Sie das Gerät umstecken müssen. Daher: je größer die zu saugenden Räume, desto größer sollte der Aktionsradius sein.
Image_Bodenstaubsauger_498x388.jpg Image_Bodenstaubsauger_1280x300.jpg Image_Bodenstaubsauger_1280x300.jpg

  

  

Akkustaubsauger


Wie auch bei Boden- und Standstaubsaugern gilt es, folgende Punkte zu beachten (ausführliche Erklärungen siehe Punkt “Bodenstaubsauger”):

  • Geräuschentwicklung
  • Gewicht
  • Staubemission
  • Akkulauf- und -ladezeit

 

   

Produkt-Tipp von INTERSPAR: SIMPEX Professional 2-in-1 Akku Staubsauger Excellence

 

Unkompliziertes und leistungsstarkes Staubsaugen, ohne mit dem Kabelständig an Möbeln hängen zu bleiben? Der neue SIMPEX Professional 2-in-1 Akku-Staubsauger macht’s möglich. Dank seines integrierten Stromspeichers kann das Gerät ohne Aufwand überall und jederzeit zum Einsatz kommen. Besonders praktisch ist auch die 2-in-1 Funktion: Der integrierte Handstaubsauger lässt sich ganz einfach entnehmen, um Brotkrümel oder Tierhaare aufzusaugen. Die motorisierte Bürstenrolle mit unterstützender Vorwärtsbewegung verhindert außerdem das lästige Aufwickeln von Haaren und poliert gleichzeitig den Boden.

 

Jetzt bestellen >

 

Produkttest: SIMPEX Professional 2-in-1 Akku Staubsauger Excellence

Drei Wochen lang haben 40 Haushalte in Österreich den neuen Akku-Sauger getestet und ihre Erfahrungen mit der Kjero-Community geteilt.

 100% finden, dass der SIMPEX Professional 2-in-1 Akku-Staubsauger handlich und einfach bedienbar ist.

• 100% sind mit der Saug- und Reinigungsleistung des Staubsaugers zufrieden.

• 9/10 finden, dass die motorisierende Bürstenrolle den Boden gleichzeitig poliert und saugt.

• 9/10 sind mit dem SIMPEX Professional 2 in 1 Akku-Staubsauger zufrieden.

Produkttest SIMPEX Professional 2in1 Akku Staubsauger Excellence
Handstaubsauger_703x541.jpg

  

  

Handstaubsauger

 

Hier ist natürlich das Gewicht besonders wichtig. Die Geräte sind darauf ausgelegt, mit nur einer Hand gehalten und bedient zu werden. Daher gilt: Je leichter desto angenehmer. Auch Lautstärke sowie Akkulauf- und Ladezeit spielen bei Handstaubsaugern eine Rolle.

 Saugwischer

 


Der wichtigste Punkt, den es bei der Anschaffung eines Saugwischers zu bedenken gilt, ist die Beschaffenheit Ihrer Böden. Die meisten Geräte sind auf Hartböden – also Parkett, Laminat, Fliesen und Stein – ausgelegt. Für die Reinigung von Teppichen und Teppichböden benötigen Sie ein Modell, das mit der Funktion der Multiflächen-Reinigung ausgestattet ist. Auch hier macht es Sinn, auf die Parameter Lautstärke und Gewicht zu achten. Bedenken Sie aber, dass Saugwischer generell lauter und schwerer sind als Stabstaubsauger.

Saugwischer_703x541.jpg

 Staubsaugerroboter


Da Staubsaugerroboter immer mit Akku funktionieren, sind Akkulauf- und Ladezeit wichtig. Achten Sie darauf, dass das Modell Ihrer Wahl lange genug durchgehend saugen kann, dass es die ganze zu saugende Fläche abfahren und reinigen kann. Auch die Höhe des Roboters kann relevant sein, wenn Sie möchten, dass er unter Möbelstücke wie Bett und Sofa passen soll, um dort zu saugen. Achten Sie weiters auf rotierende Seitenbürsten – diese erlauben es den Staubsaugerrobotern, auch in Ecken oder entlang von Kanten zu reinigen, indem sie den Schmutz quasi einfangen und vor den Roboter schieben. Und, zu guter Letzt: Die Genauigkeit der Sensoren. Während es wichtig ist, dass der Staubsauger nicht gegen Möbel und Dekoartikel wie etwa Vasen stößt, können zu großzügige Sensoren das Saugergebnis negativ beeinflussen. In diesem Fall drehen die Roboter nämlich schon relativ früh vor einem Hindernis ab und hinterlassen nicht gesaugte Flächen. Manche Modelle verfügen sogar über die Funktion, vor Hindernissen langsamer zu werden und sich so mit besonderer Vorsicht zu nähern.

Image_Saugroboter_498x388.jpg Image_Saugroboter_1280x300.jpg Image_Saugroboter_1280x300.jpg

  

Spezialgeräte

Milbensauger

  • Achten Sie auf HEPA-Filter der Klassen A oder B. Diese können verhindern, dass lebende Milben wieder aus dem Sauger entweichen
  • Bei kabellosen Modellen: Einsatzdauer durch Akkulaufzeit begrenzt
  • Bei Modellen mit Kabel: Aktionsradius durch Kabel und Steckdose begrenzt

 

Dampfsauger

  • Je größer die Wassertanks, desto länger kann ohne Nachfüllen / Entleeren gearbeitet werden. Größere Tanks bedeuten aber auch mehr Gewicht
  • Wenn Druckkammer und Wassertanks getrennt sind, kann jederzeit Wasser nachgefüllt werden, ohne das Gerät erst abkühlen lassen zu müssen
  • Je höher die Wattzahl, desto mehr Kraft hat der Dampfsauger, was zu einem besseren Reinigungsergebnis führt
  • Aktionsradius durch Kabel und Steckdose begrenzt

 

Fenstersauger

  • Je mehr Leistung, desto streifenfreier das Ergebnis
  • Je größer der Schmutzwasserbehälter, desto seltener muss während der Arbeit entleert werden. Ein größerer Tank macht den Sauger aber auch schwerer
  • Bei kabellosen Modellen: Einsatzdauer durch Akkulaufzeit begrenzt
  • Bei Modellen mit Kabel: Aktionsradius durch Kabel und Steckdose begrenzt
Image_Spezialgeraete_498x388.jpg Image_Spezialgeraete_1280x300.jpg Image_Spezialgeraete_1280x300.jpg
Tabelle-Beutel.jpg

  

Staubsauger besser mit oder ohne Beutel?

 

Eine der ersten Fragen, die sich die meisten beim Staubsaugerkauf stellen ist, ob das Gerät beutellos sein soll oder nicht. Beide Bauweisen haben ihre Eigenarten und Vorteile.


Nun gilt es abzuwägen, was für Sie und Ihren Haushalt am meisten Sinn macht. Je größer die zu saugende Fläche und je öfter Sie das Gerät benutzen, desto größer die Ersparnis, wenn Sie keine Beutel anschaffen müssen. Hausstaub-Allergiker sollten die Anschaffung eines Geräts mit Beutel andenken. So wird bei der Entsorgung weniger Staub freigesetzt, mit dem Sie in Berührung kommen können.

  

  

 

Sauberer Boden, saubere Luft: Der Filter

 

Da wir gerade von Allergikern sprechen: Neben der Frage nach dem Beutel ist auch der Filter Ihres Staubsaugers wichtig. Dieser ist die letzte “Barriere” für eingesaugten Staub und kann verhindern, dass dieser wieder freigesetzt wird. Bis zu 99,9 % der Staubpartikel halten die besten Filter (sogenannte HEPA-Filter) im Gerät. Manche Modelle verfügen zusätzlich über einen Wasserfilter. Dieser kann noch kleinere Teilchen wie Feinstaub oder Pollen aus der Luft filtern und im Gerät halten.

 

 

Wie reinige ich meinen Staubsauger?

 

Auch der Staubsauger selbst muss hin und wieder gereinigt werden, immerhin kommt er ständig mit Staub und Schmutz in Berührung. Der hier wichtigste und am öftesten anfallende Handgriff ist das Tauschen des Beutels bzw. Entleeren des Auffangbehälters. Letzteres sollte am besten nach jeder Verwendung geschehen, um den Staubsauger hygienisch zu halten und seine Funktionalität sicherzustellen. Danach sollte der Behälter gereinigt werden, meist ist ein Ausspülen mit klarem Wasser ausreichend. Achten Sie danach darauf, dass der Behälter vollkommen trocken ist, bevor Sie ihn wieder einsetzen. Beutel müssen ausgetauscht werden, wenn sie voll sind. Viele Modelle verfügen über eine entsprechende Anzeige. Falls nicht, werden Sie bei sich füllendem Beutel einen Saugkraftverlust bemerken. Je nach Häufigkeit der Anwendung und Größe des Beutels ist ein Tausch alle zwei bis sechs Monate nötig. Die Filter eines Staubsaugers müssen etwa alle sechs Monate entweder getauscht (bei Einwegfiltern) oder ausgewaschen werden. Verschmutzte Filter führen zu Saugkraftverlust und verlieren außerdem ihre Funktionalität. Auch hier gilt: nach dem Auswaschen unbedingt gut trocknen lassen, bevor Sie ihn wieder einsetzen. Den Korpus Ihres Staubsaugers reinigen Sie bei Bedarf einfach mit einem feuchten Tuch oder, bei hartnäckigen Verschmutzungen, zusätzlich mit ein paar Tropfen Geschirrspülmittel. Beachten Sie bei der Reinigung und Wartung Ihres Geräts immer die Herstellerangaben!

  

Welcher Staubsauger ist der richtige für Sie?

 

Zusammenfassend lässt sich sagen: Abhängig von Ihren Anforderungen können verschiedene Modelle für Sie in Frage kommen. Hier finden Sie noch einmal auf einen Blick alle Staubsauger-Typen und deren Anwendungsbereiche:

  

  

Kauf-Tabelle.jpg Kauftabelle_1280x1000.jpg Kauftabelle_1280x1000.jpg

Das gesamte Staubsauger-Sortiment finden Sie im INTERSPAR Onlineshop in der Produktkategorie “Putzen”. Passende Produkte für ein sauberes Zuhause bekommen Sie von unserer hochwertigen Eigenmarke Splendid. Tipp: Dank Ihrem neuen Staubsauger werden Sie bei der Hausarbeit Zeit sparen. Nutzen Sie diese doch für einen Besuch in der SPAR Themenwelt! Dort finden Sie zum Beispiel praktische Haushaltstipps: Alles rund um Küche & Haushalt.

Dem Staub keine Chance

Hier finden sie alle Staubsauger auf einen Blick! 

 

Jetzt entdecken

 

 

 Andere Kunden interessierten sich auch für ...

 

Verfügbarkeit im Markt prüfen

Bitte wählen Sie eine Versandart.

Mehr Infos zu Gutscheinen in den FAQ
Hersteller-spezifische AGB finden Sie in der Produktbeschreibung.

Keine Versandkosten !

zzgl. Versandkosten!
Infos in den FAQ

M