Brunch_Canvas_1280x360.jpg Brunch_Canvas_1280x360.jpg Brunch_Canvas_1280x360.jpg

Sommerbrunch

 

Das Beste am Brunchen ist der Mix aus pikanten und süßen, frischen und herzhaften sowie warmen und kalten Speisen! Die kreativen Rezepte für Ihren nächsten Sommerbrunch hat Caroline vom Gourmet-Start-up „Hermann liefert“ entwickelt. Wir brauchten nur noch die passenden Weinempfehlungen dazu auszusprechen. Sie wiederum müssen die leckeren Brunch-Ideen nur noch nachkochen und genießen!

Brunch_Mousse_400x300.jpg

Joghurt-Mousse mit Mango-Minz-Ragout & Schokoladen-Granité

Zutaten für 4 Personen

 

Joghurt-Mousse

  • 400g Joghurt
  • 160 ml Sahne
  • 60g Staubzucker
  • 4 Blatt weißer Gelatine

 

Schokoladen-Granité

  • 90 g Wasser
  • 20g Kristallzucker
  • 15g dunkle Edelbitterschokolade

 

Mango-Minz-Ragout

  • 1,5 reife Mangos etwas frische Minze

 

>> Unsere Schaumweinempfehlung: La Gioiosa Spumante Rosea

Zubereitung

Die Gelatine für das Mousse 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Den Staubzucker in das Joghurt sieben und glattrühren. Die ausgedrückte Blattgelatine in ca. 3 Esslöffel heißer Sahne unter Rühren auflösen danach etwas von der Joghurt-Masse unterrühren. Die Joghurt-Gelatine-Mischung in die restliche Joghurt-Masse einrühren und die geschlagene Sahne unterheben. Die Masse in 4 Gläser füllen und mindestens 6 Stunden kühl stellen.

 

Für das Granité das Wasser mit dem Kristallzucker in einem Topf aufkochen. Die Flüssigkeit etwas abkühlen lassen und die gehackte Schokolade portionsweise dazugeben und unter Rühren auflösen. Diese Masse in einen kleinen flachen Behälter (sollte später mit dem Löffel herausgeschabt werden können) füllen und für mindestens 4 Stunden im Tiefkühlfach gefrieren lassen.

 

Für das Mango-Minz-Ragout, die Mangos schälen und ca. eine halbe Mango in kleine Würfel schneiden. Die restliche Mango mit dem Stabmixer fein pürieren und zu den Mangowürfeln geben. Kurz vor dem Servieren die fein geschnittene frische Minze dazugeben.

 

Die mit dem Joghurt-Mousse gefüllten Gläser aus dem Kühlschrank nehmen und mit dem Mango-Minz-Mousse bedecken. Die Schokoladen-Granitémasse aus dem Tiefkühlfach nehmen, mit einem Löffel Granitéflocken abschaben und auf das Mango-Mousse geben. Mit frischer Minze garnieren und sofort servieren.

Hermann-liefert_400x300.jpg

Caroline Gerstlohner aus Adnet bei Salzburg kocht frisch mit ausgewählten, regionalen Zutaten und liefert ihre Speisen in biologisch abbaubarer Verpackung in Salzburg direkt ins Büro oder nach Hause.

hermann-liefert.at 

Gebackenes Ei im Glas mit getrockneten Tomaten & Avocado-Cracker

Zutaten für 4 Personen

 

Gebackenes Ei

140g Cocktailtomaten geviertelt

50g getrocknete Tomaten

4 Scheiben Tramezzini- oder Toastbrot

4 Eier

100ml Sahne

5 EL geriebener Parmesan

etwas frischer Basilikum

Salz Pfeffer

Olivenöl

 

Cracker

110g Mehl

2 Esslöffel Olivenöl

50ml warmes Wasser

1 weiche Avocado

1 EL Frischkäse

Zitrone Salz Pfeffer

Essbare Blüten für die Dekoration (Gänseblümchen, Lavendel, Löwenzahn etc.)

 

>>Unsere Schaumweinpfehlung: Pommery Champagner Royal

Brunch-Ei-im-Glas_400x300.jpg

Zubereitung

Für die Cracker Wasser, Mehl, Salz und Öl gründlich miteinander zu einem glatten Teig verkneten, mit Öl einpinseln und für ca. 30 Minuten ruhen lassen. Denn Teig dünn ausrollen und Cracker in der gewünschten Größe herausschneiden. Die Cracker mit Wasser einpinseln, leicht Salzen, mit Sesam bestreuen und bei 180 Grad Heißluft goldbraun backen.

 

Die Avocado mit dem Frischkäse, etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer pürieren und auf die Cracker mit einem Dressiersack aufspritzen. Die Cracker mit Blüten dekorieren.

 

Die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden und mit den geviertelten Cocktailtomaten vermengen. Etwas Olivenöl und das fein geschnittene Basilikum untermengen. Die Tomatenmasse mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Die Sahne mit dem Parmesan vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vier ofenfeste Gläser oder Förmchen mit etwas Olivenöl auspinseln und die Tomatenmasse einfüllen. Aus dem Tramezzini-Brot vier Kreise in der Größe der Gläser ausstechen und vorsichtig in die Sahne-Parmesan-Mischung tauchen und auf die Tomaten-Füllung legen.

 

Die Eier nach und nach in kleinen Schüsseln aufschlagen, sodass der Dotter nicht kaputtgeht. Jeweils ein Ei vorsichtig auf das Tramezzini-Brot geben und auf der untersten Schiene ca. 15 Minuten im vorgeheizten Backrohr bei 170 Grad (Heißluft) stocken lassen. Mit frischem Basilikum garnieren.

brunch_Pancakes_500x600.jpg

Ricotta Pancakes mit Heidelbeeren & Ahornsirup-Eis

Zutaten für 4 Personen

 

Pancakes

  • 200g Ricotta
  • 100g Zucker
  • 120g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • Prise Salz
  • 3 Eier
  • 150g Heidelbeeren
  • etwas Butterschmalz zum Backen


Ahornsirup-Eis

  • 250 ml Sahne
  • 250 ml Milch
  • Ca. 100ml Ahornsirup (je nach Geschmack)
  • 4 Eidotter

 

>>Unsere Schaumweinempfehlung: Canti Asti DOCG

Zubereitung

Für die Pancakes Ricotta mit Mehl, Dotter, 50g Zucker und Salz mit dem Schneebesen glattrühren. Eiklar mit dem restlichen Zucker zu steifem Schnee schlagen und vorsichtig unterheben. In einer beschichteten Pfanne Butterschmalz heiß werden lassen und mit einem Esslöffel Pancakes in der gewünschten Größe hineinsetzen. Pancakes kurz heiß anbacken, mit Heidelbeeren bestreuen und einmal umdrehen und langsam fertigbacken.

 

Die Milch für das Eis sowie Sahne und den Ahornsirup in einen Topf geben und aufkochen. Etwas Wasser in einem Topf für ein Wasserbad erhitzen. Die Dotter in einer Metallrührschüssel cremig aufschlagen. Die überkühlte Sahnemischung unter Rühren in die Eiercreme rühren. Die Metallschüssel auf das Wasserbad stellen und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren auf 82 Grad erhitzen (Die Metallschüssel soll das Wasserbad nicht berühren). Die Rührschüssel vom Wasserbad nehmen und mit dem Schneebesen kalt schlagen. Die Eismasse ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren die Eismasse in eine Eismaschine geben und zu cremigem Eis gefrieren.

 

Die Pancakes mit Staubzucker bestäuben, mit dem Ahornsirup-Eis und den frischen Heidelbeeren sofort servieren.

Süßkartoffel-Waffeln mit Räucherlachs & Wasabi-Creme

Zutaten für 4 Personen

 

Süßkartoffel-Waffeln

680g Süßkartoffeln

8 Eier

130g Parmesan

6 Esslöffel Mehl

8g Backpulver

Muskatnuss Salz Pfeffer

 

Wasabi-Creme

100 g Frischkäse

1-3 Teelöffel Wasabi-Paste

1 Teelöffel Sojasauce

2-3 Esslöffel Limettensaft

(evt. 1 Esslöffel Reiswein)

200g Räucherlachs

 

>>Unsere Schaumweinempfehlung: Polz Sekt Brut Rosé

Brunch-Waffeln_400x300.jpg

Zubereitung

Die Süßkartoffeln im Ganzen mit der Schale bei 200 Grad Heißluft für ca. 20-30 Minuten im Backofen garen bis sie weich sind. In der Zwischenzeit Frischkäse für die Wasabi-Creme, Wasabi-Paste und Reiswein mit dem Stabmixer fein mixen. Mit 1 Teelöffel Sojasauce und 2-3 Esslöffel Limettensaft abschmecken. Die fertig gegarten und leicht ausgekühlten Süßkartoffeln schälen und grob zerstampfen. Eier in einer Schüssel mit Parmesan verrühren, zerstampfte Süßkartoffeln, Mehl und Backpulver daruntermischen und mit den Gewürzen abschmecken. Den Waffelteig im Waffeleisen goldig backen. Die Waffeln mit der Wasabi-Creme und dem Räucherlachs servieren.

Zubereitung

Für die Burgerbrötchen alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, mit einem feuchten Tuch bedecken und am besten über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Am nächsten Tag Burgerbrötchen zu je 60-80g formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzten und an einem warmen Ort 2-3 Stunden gehen lassen (Achtung: Teiglinge nicht bedecken). Die Burgerbrötchen vorsichtig mit Wasser bepinseln und mit Sesam bestreuen. Eine ofenfeste mit Wasser gefüllte Schüssel ins Backrohr stellen (für die Luftbefeuchtung). Das Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen und die Burgerbrötchen goldbraun backen.

 

Die ausgekühlten Brötchen aufschneiden, mit Frischkäse bestreichen und mit buntem Blattsalat belegen. Die Ziegenkäserolle in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und auf einer feuerfesten Unterlage auflegen. Die Oberfläche mit braunem Zucker bestreuen und mit dem Bunsenbrenner karamellisieren. Die ausgekühlten Ziegenkäsescheiben auf den Salat legen und mit den frischen Feigen und Rosmarin belegen.

Jetzt frische Zutaten liefern lassen

Bestellen Sie alle Zutaten für Ihren Sommerbrunch in unserem Onlineshop für Lebensmittel und lassen Sie sich Ihren Einkauf ganz einfach und bequem nach Hause liefern.

Bitte wählen Sie eine Versandart.

Mehr Infos zu Gutscheinen in den FAQ
Hersteller-spezifische AGB finden Sie in der Produktbeschreibung.

Keine Versandkosten !

zzgl. Versandkosten!
Mehr Infos zu Gutscheinen in den FAQ