Titelbild_Cocktails_703x541.jpg Titelbild_Cocktails_1280x400.jpg Titelbild_Cocktails_1280x400.jpg

Fertige Cocktails – Genuss to go

  

Sie sind inzwischen über 90 Jahre alt und erfahren jetzt die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Wir finden: Besser spät als nie! Denn fertige Cocktails und Drinks – auch Premixes oder Ready To Drink genannt – sind alles andere als eintönig. Hier erfahren Sie alles, was Sie über den Genuss to go in Flasche oder Dose wissen müssen.

LemonLime_500x600.jpg Erfrischend, prickelnd mit dem Geschmack fruchtiger roter Beeren.

  

Jetzt einen Cocktail

 

Vielleicht kennen Sie ihn auch, den spontanen “Jetzt einen Cocktail!”-Moment. Wenn ja, dann wissen Sie bestimmt, dass dieser sich selten danach richtet, ob man sich gerade in der Nähe einer Bar befindet. Genau dieses kleine (oder große?) Alltagsdilemma lösen fertig gemischte Cocktails. Sie bringen die Bar dorthin, wo Sie gerade sind – egal, ob am Balkon, im Park, am See, bei der Shoppingtour oder am Sofa, um den Mädelsabend standesgemäß zu zelebrieren. Direkt aus der eisgekühlten Flasche oder Dose, oder im Cocktailglas mit Eiswürfeln serviert, sind Genuss und Erfrischung vorprogrammiert.

  

  

Ein wichtiger Protagonist in der Entstehungsgeschichte fertig gemixter Drinks stammte übrigens aus Österreich: Der im heutigen Fondo bei Trient, Teil des damaligen österreichischen Kaiserreichs, geborene Fortunato Depero entwarf die weltweit erste “Ready To Drink”-Flasche. Und das im Auftrag von niemand geringerem als Davide Campari, Vater des noch heute weltweit bekannten Bitterlikörs. Die damals “Monodose” genannte Mischung aus Likör und Soda geht heute unter dem Namen “Campari Soda” über den Ladentisch – in einer Flasche, die ein direkter Nachfahre von Deperos Entwurf ist.

PinaColada_500x600.jpg Ein aromatischer Cocktail aus weißem Rum, Ananassaft und Kokosmilch.

  

Ü90 und kein bisschen alt

 

Die Grundprinzipien in der Herstellung fertiger Cocktails sind übrigens noch genau dieselben wie zur Zeit ihrer Entstehung: Zutaten, die nachgären oder verderben können, haben in Flasche oder Dose nichts verloren. Deshalb wird bei Premixes auf frische Früchte oder Fruchtsäfte verzichtet, für den fruchtigen Geschmack sorgen in diesem Fall meist Liköre. 

Apropos Likör: Die Vorarlberger Brennerei Freihof setzt die von Fortunato Depero begonnene Geschichte heimischer Premix-Beiträge fort. Der vom Chef erfundene, gespritzte Heidelbeerlikör “Mirtillo Spritz” begeistert inzwischen dank Premix-Version in der Dose weit über die Grenzen des westlichsten Bundeslandes hinaus.

  

  

 

Doch auch Ideen aus anderen Ländern können sich sehen lassen: Das estnische Unternehmen PunchClub bringt zum Beispiel einen Veneziano Spritz (besser bekannt als Aperol Spritz) in die Flasche. Zur Gänze den Premixes verschrieben hat sich Tails Cocktails aus London – bunte Sommerdrinks wie ein Passionfruit Daiquiri Cocktail, Raspberry Cosmopolitan Cocktail oder der Muntermacher Espresso Martini Cocktail kommen dort allesamt in Premium-Qualität in die Flasche. Und auch Malibu erleichtert den Genuss to Go des bekannten Rum-Kokos-Likörs aus Barbados mit einer Piña Colada und einem Ananas-Premix aus der Dose – perfekt für den sommerlichen Mädelsabend oder die Party auf Balkonien!

Der ultimative Trend am Premix-Markt bleibt aber zweifelsohne Hard Seltzer. Die in Amerika erfundenen Drinks sind eine Mischung aus Sodawasser mit etwas Alkohol und Fruchtgeschmack. Die leichten Drinks mit weniger als fünf Vol.-% eroberten die Bars der Welt im Sturm – und dank Premix in der Dose auch die Kühlschränke der Hard Seltzer-Fans weltweit. Was diese an dem Drink lieben? Einerseits die spritzige Leichtigkeit, die den Drink perfekt für den Sommer macht, andererseits die deutlich unter Bier liegenden Kalorien. Ein Grund zum Anstoßen!

 

MoscowMule_500x600.jpg Moscow Mule - Highball mit Ingwergeschmack.

  

  

Für die heimische Geschmackspalette sind prickelnde alkoholische Getränke mit Fruchtnote natürlich nichts Neues – der Sommerspritzer in all seinen Varianten lässt grüßen. Und damit auch diese ganz unkompliziert unterwegs genossen werden können, versorgen uns Hersteller wie Schilerol mit ihrem “Spritzeritiv” oder Gurktaler und ihr Alpen-Spritz mit Drinks to go. Damit “Man bringe den Spritzwein” sich nicht mehr nur auf Bars und Gastgärten beschränken muss. In diesem Sinne: Prost!

Andere Kunden interessieren sich auch für...

 

Bitte wählen Sie eine Versandart.

Mehr Infos zu Gutscheinen in den FAQ
Hersteller-spezifische AGB finden Sie in der Produktbeschreibung.

Keine Versandkosten !

zzgl. Versandkosten!
Mehr Infos zu Gutscheinen in den FAQ