Fruchtige Cocktails mit Gin

Rezepte und Inspirationen

In puncto Vielfältigkeit wird Gin wohl von keiner Spirituose geschlagen. Und er ist so leicht in Szene zu setzen. Die Liste an Cocktail-Rezepten mit Gin ist lang und es gibt eine Fülle von Ideen, um die wunderbaren Akzente von Gin zu betonen. In diesem Sinne haben wir Barklassiker und exklusive Neukreationen für Sie zusammengestellt. Mit unseren Tipps finden Sie bestimmt Ihren persönlichen Sommer-Cocktail!

Web_324809413.jpg Die Liste an Cocktail-Rezepten mit Gin ist lang und es gibt eine Fülle von Ideen, um die wunderbaren Akzente von Gin zu betonen.

Der ideale Begleiter: Gin & Tonic

Gin macht es einem wirklich schwer, ihn nicht zu mögen. Bar-Kenner schwärmen von der aromatischen Vielfalt, die für eine „helle“ Spirituose ungewöhnlich ist. Und jene, die nur gelegentlich auf einer Party daran nippen, passen ihn mit wenigen Handgriffen persönlichen Vorlieben an. Am klarsten, um es mit einem Wortspiel zu sagen, ist die geradezu demokratische Art des Gins in Verbindung mit Tonic Water. Selbst vor dem heutigen Wacholder-Hype war ein Gin Tonic die sicherste Wahl. Wussten Sie im Übrigen, dass es zwei spezielle Arten gibt, Tonic einzuschenken? Erfahren Sie mehr zu Gin und der Gin & Tonic Zubereitung.

Gin als Basis von Cocktails

Seine universalen Einsatzmöglichkeiten machen Gin zum idealen Kandidaten für die Heimbar! Tatsächlich gibt es keine Temperatur-Diskussionen wie bei Whiskey, Unsicherheiten beim Trinkglas wie bei Cognac oder eine lange Zutatenliste wie bei Cocktails mit Rum. Mit Gin kann man auch als Anfänger wenig falsch machen und die Klassiker der Gin-Cocktails basieren noch dazu auf wenigen Zutaten. 

 

Weitere Gin-Partner für den perfekten Cocktail

Gurke, Limette, Pfeffer – die Kombinationen des Kult-Getränks „Gin & Tonic“ sind mittlerweile ausgelotet. Es wird Zeit für Abwechslung im Glas und wer eignet sich besser für Experimente als die Wacholder-Spirituose Gin.

Fruchtsaft als idealer Gin-Begleiter

Die Empfehlung der sommerlichen Alternative zum „G&T“ fällt simpel aus: „Gin & Juice“! Apfelsaft als Filler ist aber nur die Grundstufe einer wundervollen Gin-Partnerschaft. Neben dem Apfel machen sich andere Fruchtsäfte wie der frische Holunderblüten-Sirup genauso gut im Gin-Glas. Die Spirituose ist tatsächlich höchst wechselwillig bei seinen flüssigen Partnern: Süß und fruchtig, frisch und kräutrig, selbst würzig kann der Drink ausfallen. Schon bei der Entstehung achten die Brenner auf ein vielseitiges Geschmacksprofil und erweitern diese DNA mit neuen ausgefallenen Rezepturen – die Früchte lassen sich ja bereits in der Brennblase hinzufügen, nicht erst im Cocktailglas. So eignet sich die Spirituose perfekt für persönliche Experimente an der sommerlichen Hausbar!

 

“Beerige“ Partner

Speziell Beeren haben einen Status als sommerliche Gin-Begleiter und sind Cocktail-erprobt. Der Cocktail Clover Club hat als Hauptzutat die Himbeere und im britischen Klassiker Bramble mischt die Brombeere die herbsüßen Gin-Noten auf.

Web_310124248.jpg Speziell Beeren haben einen Status als sommerliche Gin-Begleiter, die Cocktail-erprobt sind.
Web_Islayssi_mit_Flasche.jpg

Isslaysi

Der Wildkräuter-Gin von der legendären Whisky- Insel trifft das beliebte indische Getränk in einer würzigen Interpretation, die auch ein wenig Curry- Feeling mitbringt.

 

Zutaten

4 cl The Botanist Gin, 20 cl Mangosaft, 1 Teelöffel Zuckersirup, Ingwerscheibe, 6 Kardamomkapseln, eine Prise Fenchelsamen, eine Prise braune Senfsaat

 

Zubereitung

Gewürze und Ingwerscheibe ohne Öl anrösten, bis sie zu duften beginnen. Umrühren und kurz weiterrösten. Mit Mangosaft ablöschen und Sirup einrühren. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Gin ins Eis-gefüllte Glas geben und den Mango-Gewürzmix durch ein Sieb (!) zugießen. Einmal umrühren und dekorieren.

Web_Porn_Star_mit_Flasche.jpg

Porn Star Highball

Der süsse Mix aus Vanille und Maracuja des „Porn Star Highball“ lässt sich auch sommerlich „verlängern“: Soda sorgt für Erfrischung und tropische Reminiszenzen im Glas.

 

Zutaten

4 cl Elephant Gin, 1 Teelöffel Mautner Markhof Fruchtsirup Pfirsich-Maracuja, 3 Tropfen SPAR Natur*pur Bio-Bourbon-Vanilleextrakt, 3 Spritzer („dashes“) Orange Bitter (z. B. Angostura), 200 ml LemonAid Maracuja

 

Zubereitung

Glas mit Eis füllen. Alle Zutaten – mit Ausnahme der Maracuja Limonade – in einem Shaker mit einem Eiswürfel 25 Sekunden kaltschütteln. Shaker-Inhalt ins Glas abseihen und mit LemonAid aufgießen. Mit dem Löffel noch einmal vorsichtig das Eis anheben (nicht umrühren!) und mit einer Maracujahälfte garniert servieren.

 

Südländer-Gins

Natürlich kommen auch südländische Noten im Sommer groß raus. Ein gutes Beispiel ist der italienische Gin Malfy. Mit mediterraner Optik und markantem Geschmack nach Amalfi-Zitronen eroberte er seinen Platz in den ersten Rängen. In der Serie findet sich ebenso eine Variante mit Pink Grapefruit und eine mit Orange. Wer Orangen mag, sollte ebenso den Tanqueray Flor de Sevilla probieren. Die spanische Stadt steuert die süßen Orangen als „Botanical“ bei. Bei dem bekannten britischen Gin-Hersteller Bombay Sapphire kommt Bergamotte zum Einsatz, um dem Star of Bombay sein fruchtiges Profil zu verleihen.

Web_Teufelstaube_mit_Flasche.jpg

Teufelstaube

Gin statt Tequila und weniger Säure, dafür ein Quäntchen Chili – schon wird aus der „Paloma“ (= Taube) mit dem Hamburger Fernweh eine „Teufelstaube“!

 

Zutaten

5 cl Gin Sul, 4 cl Grapefruitsaft (z. B. Happy Day), 12,5 cl (= halbe Flasche) Orangina, 1 cl Agavensirup, 3 Spritzer („dashes“) „Brennstoff Nr. 91“ (Chilisauce) von Tommy's Hot Stuff, 5 Spritzer („dashes“) Sojasauce

 

Zubereitung

Glasrand auf einer Seite in Zitronensaft tauchen und dann in etwas Salz drehen. Vorsichtig mit Eis füllen. Alle Zutaten außer der „Orangina“ im Shaker mit Eis kaltschütteln. Ins Glas abseihen und mit der Orangenlimonade aufgießen.

Web_Aviation_mit_Flasche.jpg

Aviation

Der veilchenblaue Schimmer des Münchner Gins schreit förmlich nach einem Einsatz in diesem vergessenen Gin-Klassiker mit der blumig-herben Grundnote.

 

Zutaten

5 cl Illusionist Gin, 1,5 cl Maraschino, 0,5 cl Monin Veilchensirup, 2 cl frisch gepresster Zitronensaft

 

Zubereitung

Shaker mit Eis füllen und alle Zutaten 15 Sekunden lang schütteln.

Web_Harpoon_ohne_Flasche.jpg

Purple Pearl

Die raffinierte oberösterreichische Antwort auf Gins mit Beeren ist ein fruchtig-kräftiger Drink, angelehnt an Dick Bradsells „Bramble“.

 

Zutaten

3 cl Reisetbauer Black Currant Organic Dry Gin, 2 cl Blue Gin, 2 cl Zuckersirup, 1,5 cl Zitronensaft, 1,5 cl Leitungswasser, Limette zum Garnieren

 

Zubereitung

Im Rührglas alle Zutaten mit Eis kaltrühren und in den Tumbler – idealerweise mit einem großen Eisblock gekühlt – abseihen. Tipp: Für eine spritzigere Variante ein wenig Sodawasser zugeben.

Web_English_Garden_mit_Flasche.jpg

English Garden

Ein kühlendes Sommerrezept, das sich „very British“ gibt, aber auch im alpinen Raum bestens funktioniert. Und das gerne auch mit Zutaten aus dem eigenen Garten!

 

Zutaten

5 cl Hendrick‘s Gin, 2,5 cl SPAR Blütensirup Holunderblüte, 10 cl naturtrüber Apfelsaft, 2,5 cl frischer Zitronensaft

 

Zubereitung

Shaker mit Eis füllen und alle Zutaten für gut 25 Sekunden kaltschütteln. Ins Glas abseihen und garnieren.

 

Web_Currant_mit_Flasche.jpg

Eau Currant

Ein Wortspiel erinnert bei diesem Cocktail an die französische Herkunft des Gins ebenso wie an den Aromengeber Johannisbeere („black currant“). Fruchtig, flirrend, leicht!

 

Zutaten

4 cl Citadelle Gin, 1 cl Zuckersirup, 0,75 cl Crème de Cassis (Johannisbeer-Likör), Saft einer halben Bio-Zitrone, SPAR Sodawasser Zitrone ungesüßt

 

Zubereitung

Glas mit Eis füllen. Alle Zutaten – mit Ausnahme des Sodas – in einem Shaker mit viel Eis 20 Sekunden kaltschütteln. Shaker-Inhalt ins Glas abseihen und mit Soda aufgießen. Mit einem Barlöffel noch einmal vorsichtig das Eis anheben (nicht umrühren!) und mit Zeste garniert servieren.

Tomatenwasser macht’s pikant

Zu Recht scheint es, als gingen fast alle Früchte eine Partnerschaft mit Gin ein. Doch auch Kräuter und Gemüse eignen sich als Gin-Begleiter ausgezeichnet – Ideal für all jene, die Mixgetränke ohne zu viel Süße lieben. Die Gin-Variante der Bloody Mary nutzt beispielsweise ebenfalls Tomatensaft und Sellerie und wird liebevoll als Red Snapper bezeichnet. Damit dieser Cocktail noch erfrischender wird, raten wir zu Tomatenwasser anstatt -saft. Der helle Saft hat die selben Aromen, ist aber weniger dickflüssig. Fügt man noch Kreuzkümmel oder Kardamom hinzu, erhält man eine wunderbar-orientalische Version.

 

Kräuter und Gin

Bleiben beim Grillen Kräuter übrig oder wachsen sie gar in Fülle im Kräuterbeet, machen diese auch im Shaker gute Figur! Etwa Thymian oder Rosmarin verleihen einem simplen Fizz (Gin mit Sodawasser und Zitronensaft) ein würziges Extra. Für Fortgeschrittene empfiehlt sich ein frischer Gin Basil Smash.

 

Die Gurkenscheibe im ikonischen Hendrick’s mit Tonic hat ja bereits bewiesen, dass „grüne“ Aromen bestens zu Gin passen! Womit nur die Frage bleibt: Welche Farbe hat Ihr Sommer-Cocktail mit Gin?

 

 Andere Kunden interessierten sich auch für ... 

 

Bitte wählen Sie eine Versandart.

Mehr Infos zu Gutscheinen in den FAQ
Hersteller-spezifische AGB finden Sie in der Produktbeschreibung.

Keine Versandkosten !

zzgl. Versandkosten!
Mehr Infos zu Gutscheinen in den FAQ