Headerbanner_2024_MeinGarten_703x541px.jpg Headerbanner_2024_MeinGarten_1280x400px.jpg Headerbanner_2024_MeinGarten_1280x400px.jpg

Gärtnern auf dem Balkon: Tipps & Tricks

Wenn die Tage wieder länger werden und die ersten warmen Sonnenstrahlen für gute Laune sorgen, darf auch der Balkon wieder ausgewintert werden. Doch nicht nur zum gemütlichen Zusammensitzen, Sonnenbaden oder als Outdoor-Home-Office lässt sich dieser wunderbar nutzen. Mit den richtigen Ausrüstungsgegenständen und ein paar Handgriffen können Sie sogar das kleinste Balkonien in ein echtes Gartenparadies verwandeln!

Praktisch und schick: Ein Hoch auf das Hochbeet!

Ob Kräuter, Gemüse- oder Zierpflanzen, mit einem Hochbeet liegen Sie garantiert immer richtig. Hochbeete haben nämlich nicht nur den Vorteil, dass sie frei platziert werden können und zum Teil nur wenig Platz benötigen. Denn dank der erhöhten Lage bleibt Ihnen bei der Gartenarbeit auch das mühsame Bücken erspart. Und: Sie sind super praktisch für all jene, die die Gartensaison gar nicht abwarten können! Da nämlich die Erde in Hochbeeten die Sonnenwärme besser speichert als der Boden, ist sogar noch vor den Eisheiligen die Erfrierungsgefahr Ihrer Pflänzchen gering.

    ⠀ 

 

 

Banner-Hochbeet.jpg

Schmucker Blickfang: Vertikaler Garten, Stufentopf & Co.

Auf der Suche nach einem Blickfang? Ein besonderes Highlight sind vertikale Gärten, quasi ein überwachsenes Regal für Kräuter und andere Pflanzen.

Das große Plus: Sie sind äußerst platzsparend. Wenn Ihr Balkon groß genug ist, können Sie auch ganz einfach mit raffinierten Wendeltreppen- und Stufentöpfen moderne Akzente setzen.

Aber auch mit “normalen” Übertöpfen in allen erdenklichen Formen und Farben ist für jede Menge Flair am Balkon gesorgt – egal, ob Sie einen Hauch von Industrial Chic mit Gefäßen in Beton-Optik bevorzugen oder sich ganz der klassisch mediterranen Ästhetik verschrieben haben. Auch in bunten Schalen kommen Ihre Lieblingspflanzen so richtig gut zur Geltung. Und natürlich bieten wir Ihnen zusätzlich eine breite Auswahl an recycelten Töpfen, die nicht nur durch ihre Nachhaltigkeit glänzen, sondern auch optisch überzeugen.

Gemüse- und Kräuterbeet am Balkon anlegen

Falls Sie dieses Jahr zum ersten Mal Kräuter, Obst oder Gemüse ansetzen wollen, haben Sie sich bestimmt schon zwei wesentliche Fragen gestellt: Wie fange ich an? Und welche Pflanze soll ich wann aussäen?

Wenn Sie sich gegen Topfpflanzen entscheiden, können Sie die Samen von Gemüse & Co. direkt im Topf am Balkon aussäen (Direktsaat) oder die Keimlinge vor der Aussaat in Haus oder Wohnung heranziehen (Vorkultur). Vor allem bei kälteempfindlichen Pflanzen, die eine gewisse Reifezeit benötigen (z.B. Tomaten oder Paprika), ist die Vorkultur ein Muss. Je nach Sorte sind dabei unterschiedliche Keim- und Aussaatzeiten zu beachten:

Wandgarten-Cascade_2020004854346_bearbeitet.jpg
  
Tabelle - Gemüse&Kräuterbeet anlegen.jpg Tabelle - Gemüse&Kräuterbeet anlegen.jpg Tabelle - Gemüse&Kräuterbeet anlegen.jpg

Ab wann soll ich Kräuter pflanzen?

Auch Kräuter werden allgemein im Frühjahr zwischen März und Mai ausgesät. Gewächse wie Bärlauch, Dill oder Petersilie eignen sich zum Beispiel für die Aussaat im März, während Sie wärmeliebende Kräuter wie Majoran, Basilikum oder Zitronenmelisse erst im Mai in die freie Wildbahn entlassen sollten – ebenso wie alle vorgezogenen Kräuter.

An welchen Pflanzen auch immer Sie Ihren grünen Daumen ausleben wollen, mit über 100 Obst-, Gemüse- und Kräuterarten ist mit unserem hochwertigen SPAR Natur*pur Bio-Saatgut für Abwechslung gesorgt. Entdecken Sie jetzt das Sortiment in Ihrem INTERSPAR Hypermarkt!

Tipp: Im Frühzucht-Hochbeet mit Abdeckung fühlen sich Sämlinge besonders wohl – und sind perfekt vor Hitze, Insekten und mehr geschützt.

Welche Erde für welche Pflanze?

Nicht jede Pflanzenart fühlt sich in jeder Erde wohl. Damit auf Ihrem Balkon alles wunderbar gedeiht und auch die Anzucht der Keimlinge gelingt, ist die Wahl der richtigen Erde entscheidend. Hier ein Überblick über die Eigenschaften von Blumenerde & Co.:

 

  • Anzuchterde ist die ideale Wahl bei Keimlingen aller Art. Der geringe Nährstoffgehalt und die Lockerheit der Erde sorgen dafür, dass die Pflänzchen nicht gleich in die Höhe schießen, sondern gut verzweigte Wurzeln bilden. Auch viele mediterrane Kräuter wie Thymian oder Rosmarin bevorzugen diese nährstoffarmen Erden. Perfekt für den eigenen Kräutergarten!
     
  • Gute Blumenerde ist sehr nährstoffreich und fördert so das Wachstum von Zierpflanzen aller Art. Ihre lockere und dennoch stabile Beschaffenheit sorgt dafür, dass die Pflanzen guten Halt und dennoch genügend Luft zum Atmen haben. Außerdem speichert sie Wasser gut, sodass Ihre Lieblingsblumen auch Trockenphasen gut überstehen, wenn Sie einmal aufs Gießen vergessen sollten.

  • Pflanzenerde ist günstiger als Blumenerde und ideal für großflächige Beete im Garten. Sie kann aber auch im Blumenkübel oder im Hochbeet wertvolle Dienste leisten, wenn man auf entsprechende Düngemittel zurückgreift oder Quarzsand hinzufügt.

  • Spezialerden gibt es in den unterschiedlichsten spezifischen Ausprägungen, auch die bereits erwähnte Anzucht- und Kräutererde fällt in diese Kategorie. Von lockerer durchlässiger Kakteenerde bis hin zu Rhododendron- bzw. Moorbeeterde und Tomaten- und Chili-Erde findet sich so für jedes Pflänzchen der ideale Nährboden.

Kräuter richtig düngen

Im Gegensatz zu üppig blühenden Blumen oder Gemüse brauchen viele Kräuter kaum bis wenig Dünger. Rosmarin, Lavendel, Salbei, Koriander und Fenchel gedeihen wunderbar ohne zusätzliche Nährstoffe, bei Thymian, Majoran oder Dill kann dagegen spezieller Kräuterdünger wahre Wunder wirken. Eher anspruchsvoll in puncto Zusatznahrung sind hingegen Schnittlauch, Petersilie oder Basilikum. In der Regel sollten Topfpflanzen ca. alle vier Wochen gedüngt werden. Für feuchtigkeitsliebende Kräuter eignet sich zum Beispiel Rindenhumus als Düngemittel, bei trockenheitsliebenden mediterranen Kräutern sorgen Muschelmulch oder Kalkschotter für zusätzliche Nährstoffe.


Schon gewusst? In unserem detaillierten Guide finden Sie noch mehr praktische Tipps zum Anlegen Ihres eigenen Balkongartens!

Banner Interspar gartentelefon242_1280x200px.jpg

Wasser Marsch! – Bewässerung auf Balkon und Terrasse

Erde und Dünger sind eine Sache, doch nur mit ausreichend Wasser wird aus einem Keimling eine stattliche Pflanze. Die klassische Gießkanne ist dabei natürlich unverzichtbar, doch auch die Investition in einen Bewässerungstopf lohnt sich allemal. Das oft flaschenförmige Tongefäß wird einfach mit Wasser befüllt, direkt zwischen den Pflanzen ins Beet eingegraben und gibt nur nach Bedarf Wasser ab. So müssen Sie sich also keine Sorgen mehr machen, dass Ihre Pflanzen zu viel oder zu wenig Wasser bekommen!

Tomaten selber ziehen: So gelingt’s!

Tomaten passen nicht nur ins Gemüsebeet im Garten, sondern können auch am eigenen Balkon herangezogen werden. Am besten wählen Sie dafür das sonnigste Plätzchen mit mindestens 1,5 m2 Fläche. Die Tomaten setzen Sie am besten in einen Topf mit 75 Liter Fassungsvermögen, der zu zwei Dritteln mit Häckselgut, zu einem Drittel mit Erde (zum Beispiel SPAR wie früher Tomaten- und Chili-Erde) oder Kompost gefüllt ist. Damit die Pflanze richtig gedeiht, gießen Sie diese mit 5 bis 10 Litern Wasser pro Woche. Auf eine Untertasse sollten Sie verzichten, damit sich keine Nässe aufstauen kann. Übrigens: In einem speziellen Tomatenaufzuchttopf ist die Rankhilfe für die Tomatenpflanzen bereits integriert. Und dank seiner kompakten Größe ist er auch perfekt für kleine Balkone!

Banner-Tomaten.jpg

Outdoor Living: Entspannung auf Balkonien

Ob Gartenparadies oder Wohlfühloase, im Frühjahr und Sommer wird der Balkon quasi zum Lebensmittelpunkt. Man räkelt sich wohlig in der Sonne, genießt den Ausblick oder lädt auch einfach mal zum gemütlichen Grillabend. Was da natürlich nicht fehlen darf? Die passenden Lounge- und Gartenmöbel! Und wenn der Tag sich dem Ende neigt, ist mit Lichterketten und schicken LED-Tischleuchten für eine stimmungsvolle Atmosphäre gesorgt.

Tipp: Verlegen Sie Ihr Home-Office an einem warmen, sonnigen Tag doch einfach mal ins Freie! Denn Laptop und anderes kleines Bürozubehör finden auch am Loungetisch genügend Platz. Und wenn der Akku langsam zur Neige geht, ist mit Verlängerungskabel & Co. die Stromversorgung gesichert.

Ob Balkon oder Terrasse, im INTERSPAR Onlineshop finden Sie alles, was Sie brauchen, um Ihren Outdoor-Bereich perfekt in Szene zu setzen – und Ihren eigenen kleinen Gemüse- oder Kräutergarten zu schaffen.

Wir wünschen viel Spaß beim Garteln, Grillen, Entspannen und Zusammensitzen!

Banner-CTA-Sortiment.jpg

    ⠀ 

 

 

Andere Kunden interessierten sich auch für ...

 

Verfügbarkeit im Markt prüfen

Bitte wählen Sie eine Versandart.

Mehr Infos zu Gutscheinen in den FAQ
Hersteller-spezifische AGB finden Sie in der Produktbeschreibung.

Keine Versandkosten !

zzgl. Versandkosten!
Infos in den FAQ

M