Warum wird hier nichts angezeigt?
Lokalitaet Header generisch

Munakra Distillery

Wien
Delikatessen

Adresse: Perfektastraße 61/Halle 8, 1160 Wien
Branche: Spirituosen-Herstellung
Unternehmen besteht seit:
Produkt: Gin

Warum wird hier nichts angezeigt?

„Außergewöhnliche Botanicals, pures Quellwasser und ein Hauch Magie – das steckt in unseren Gins. Ihr Geschmack ist einzigartig und der Stil unverkennbar.”

René Grüner

Es war einmal…

… ein Paar mit einer gemeinsamen Leidenschaft: Gin. Nach zahlreichen Abenden mit Gin &Tonic nahm der Anspruch an die Wacholderspirituose zu. Sehr schnell wurde klar: ein eigener Gin muss her.

So beginnt die Geschichte von Sarah und René und ihren mystischen Gins. Die im Keller verstaubte Kupferdestillerie des Großvaters wurde entstaubt, das Know-how der Mutter, die Edelbrand-Sommelière ist, angezapft und mit viel Neugierde und Zeit probiert und experimentiert.

 

„Es war einfach so, dass wir Lust hatten, selbst einen Gin zu probieren. Renate, die Mutter von Sarah, hatte das Know-how, sie hat uns gezeigt, wie man destilliert. Die Magie kam dann von uns.”
René Grüner

Die mysteriöse Schlange

Beim Holzholen für den ersten Brennvorgang kam die Mystik ins Spiel. Zwischen dem gestapelten Holz zeigte sich eine blaue Schlange, die im selben Moment wieder verschwunden war. Nur: Es gibt ein Europa keine blauen Schlangen, wie die Recherche von Sarah und René zeigte. Die beiden sahen es als Zeichen: Ihre Gins sollten genauso mystisch werden wie die Begegnung mit dieser Schlange. Die Idee, einen blauen Gin auf natürliche Art und Weise zu produzieren, war geboren.

 

„Die Begegnung mit der blauen Schlange war die Geburtsstunde von MUNAKRA. Diese Begegnung hat uns nachhaltig beeindruckt.“
René Grüner

 

„Im ersten Moment würde man nicht glauben, dass es Blüten sind, da sie fast wie ein Gewürz riechen. Wir haben das Geheimnisvolle der Nacht in den Gin eingefangen.”

René Grüner

Infusion und Blüten – der Dry Gin

Der blaue Dry Gin verströmt seine Magie durch einen Farbwechsel, wenn er mit Tonic in Berührung kommt. Die Farbe – so viel sei verraten – entsteht aus einer Infusion aus mehreren Zutaten und durch einen Prozess, den die beiden selbst entwickelt haben. Eine Blüte ist es dann, die für den Wechsel von Blau auf Pink verantwortlich ist.

Geschmacklich spiegelt der Gin das Lokale wider: Holunderblüten, Weintrauben und Hagebutten, dazu kommen Rosenblüten, Zitronen für die Frische und Hibiskusblüten. Das sind die sechs tonangebenden Botanicals, von insgesamt 16, die dem Dry Gin einen floralen Stil geben. Der Wacholder geht hier in den Hintergrund. Das Ergebnis ist ein Gin abseits des Klassischen.

„Nur wenn man Traditionen bricht, kann man etwas Neues schaffen.”
René Grüner

Die Nacht zum Tag machen - Night Blossoms Gin

Das weltweit Einzigartige am Night Blossoms Gin sind Blumen, die nur in der Nacht blühen, als geschmackgebende Botanicals. Die Königin der Nacht zum Beispiel blüht sehr selten und kann auch nur in der Nacht geerntet werden. Die anderen Nachtschönheiten sind nicht weniger exotisch: Nachtkerze, rote Seerose und der Nachtjasmin. Der Night Blossoms Gin ist floral-fruchtig, die Blüten geben eine feine Würzigkeit, Aroniabeeren balancieren das Florale aus und für die Frische sorgt Basilikum.

 

 

Erhältlich bei
©
Landwehrstraße 6
Wien/Simmering
©
Niederhofstraße 23
Wien-Meidling
©
Grinzingerstraße 112
Wien/Heiligenstadt
©
Albrechtstraße 115
Klosterneuburg
©
Am Hauptbahnhof 1, EG134
Wien
©
Gudrunstraße 102, Stiege 1
Wien
©
Anton Baumgartnerstraße 40
Wien - Alterlaa

Nach oben