Retzer Delikatessen

Retz
Delikatessen

Adresse: Josef Missonsiedlung 1, 2070 Retz
Branche: Gemüseverarbeiter
Unternehmen besteht seit: 1963
Produkt: Verschiedenes Sauergemüse, Kompotte und Salate

"Ich habe starkes Interesse an meiner Arbeit, außerdem möchte ich der gesegneten, sicheren Region Weinviertel etwas zurückgeben – das hat mit Verantwortungsbewusstsein zu tun."

Das Retzer-Land im Weinviertel mit seinen sonnenverwöhnten Hängen ist seit jeher ein Platz für Genuss und Gaumenfreude. Hier fühlt sich Franz Neubauer jun. zu Hause und dieser Region fühlt er sich verpflichtet. Es ist demnach nicht verwunderlich, dass der typische regionale Geschmack die Retzer Delikatessen bestimmt.

„Als traditioneller Familienbetrieb fühlen wir uns nun seit über vier Jahrzehnte im positiven Sinn verpflichtet, die Ernte der Region im Glas zu veredeln und die Vorzüge unserer Heimat spürbar werden zu lassen.“

Eingelegtes Gemüse soweit der Gaumen reicht

Traditionell geht es um Essiggemüse. Begonnen hat alles mit eingelegten Gurken und Roten Rüben. Heute umfasst das Sortiment über 100 Köstlichkeiten. Veredelt wird (fast) alles, was der heimische Boden hergibt: 

Heimische Kürbisse, Laaer Zwiebeln, Tullnerfelder Kraut, Weinviertler Erdäpfel und Marchfelder und Wiener Gemüse. Mostviertler Birnensaft und Essige sind wichtige Zutaten, die den besonderen Geschmack der Retzer Delikatessen unterstreichen. 

„Gerade in Hollabrunn ist INTERSPAR der Markt schlechthin und für einen Regionalproduzenten ist es von Bedeutung, diesen großen Markt zu beliefern.“

Es darf auch süß sein

Mittlerweile wird nicht nur aus der Erde geerntet, jetzt kommen die Früchte auch von Bäumen und Sträuchern. Marillen, Sauerkirschen, Preiselbeeren und Zwetschken werden zu Kompott verarbeitet und versüßen das Leben der Genießer. 

INTERSPAR als Lehrmeister

Zu INTERSPAR hat Franz Neubauer jun. eine sentimentale Bindung. Er hat einst ein Praktikum dort gemacht hat. 

Erhältlich bei
©
Kaplanstraße 6
Hollabrunn
©
Hüttendorf 189
Mistelbach

Nach oben