Weingut Pröll

Radlbrunn
Wein und Schaumwein

Adresse: Nr. 48, 3710 Radlbrunn
Branche: Winzer
Unternehmen besteht seit: 1705
Produkt: Wein

Der Weinbaubetrieb der Familie Pröll liegt im westlichen Weinviertel, unweit des Manhartsbergs. Im Zusammenspiel mit dem Fluss Schmida übt dieser in positiver Weise einen prägenden Einfluss auf die Weinqualität aus. Der Traditionsbetrieb, der einen Mitarbeiter beschäftigt, besteht schon seit 1705. In den 1970er-Jahren wurde die hauseigene Rebfläche vergrößert und beträgt derzeit 20 Hektar. Die Bodenbeschaffenheit, die sich sowohl aus lehmigen Lössböden als auch aus Schotter und Sand zusammensetzt, lässt eine große Bandbreite an verschiedenen Weintypen zu. Neben Rotweinen wie dem Maxim-Loren Cuveé rot und dem Antonia Cabernet Sauvignon-Merlot Barrique sowie den verschiedensten Weißweinsorten wie Sauvignon Blanc und Chardonnay, ist die Hauptsorte im Betrieb eindeutig der Grüne Veltliner. Dieser gedeiht auf den klassischen Lössböden des Weinbaubetribes Pröll hervorragend. „In unseren Weingärten wird sehr viel Wert auf umweltfreundliche Arbeitsweise gelegt, da es uns ein Anliegen ist, im Einklang mit der Natur die Trauben in höchster Qualität zu produzieren“, erklärt die Familie stolz. Sorgfältige Laubarbeit und Traubenausdünnung auf ein vernünftiges Maß sind dabei selbstverständlich. Ziel ist es, möglichst sorten- und gebietstypische, fruchtige Weine zu erzeugen. Bei den Rotweinen wird das Hauptaugenmerk auf wuchtige, gerbstoffbetonte, lange lagerfähige Rotweine gelegt. Das Weingut Pröll, das für seine Qualitätsweine bereits mehrfach ausgezeichnet wurde, ist seit 2007 lokaler Partner von INTERSPAR. „Wir haben den Eindruck, dass INTERSPAR daran interessiert ist, gute Produkte aus der Umgebung den Menschen zugänglich zu machen. Und wir als Betrieb sind interessiert, hervorragende Weine zu liefern. Deshalb ist es begrüßenswert, dass sich INTERSPAR den lokalen Betrieben annimmt!“, zeigen sich Michaela und Andreas Pröll erfreut über die Partnerschaft.

Erhältlich bei
Kaplanstraße 6
Hollabrunn

Nach oben